Katharer

Der Begriff Katharer (wörtlich „die Reinen“, von griechisch καθαρός, katharós „rein“) steht für die Anhänger der bekanntesten und radikalsten heterodoxen Strömung des mittelalterlichen Christentums, die vom 12. bis zum 14. Jahrhundert vornehmlich im Süden Frankreichs, sowie in Italien, Spanien und Deutschland verbreitet war. Zuweilen werden sie auch Albigenser (gelegentlich auch: Albingenser) nach der südfranzösischen Stadt Albi genannt. Die Katharer hatten nie ein einheitliches Lehrsystem ausgebaut. Lediglich ein radikaler Dualismus war allen Gruppen eigen. Ihre Lebensweise war durch antiklerikale, asketische und das Eigentum zurückweisende Haltungen gekennzeichnet. Im Zuge des Albigenserkreuzzugs und weiterer Feldzüge sowie durch die Inquisition wurden die Katharer als Häretiker verfolgt und gelten mit dem Jahr 1400 als vernichtet.

mehr zu "Katharer" in der Wikipedia: Katharer

Geboren & Gestorben

1992

thumbnail
Gestorben: Arthur Guirdham stirbt. Arthur Guirdham war ein englischer Arzt und Psychiater und literarischer Autor, der über die Katharer, Reinkarnation und alternative Medizin schrieb.

1941

thumbnail
Geboren: Manfred Dimde wird geboren. Manfred Dimde ist ein deutscher Publizist und Nostradamusforscher. Neben seiner Tätigkeit in der Pharmaindustrie beschäftigte sich Manfred Dimde mit den Schriften des Nostradamus. Nach ersten Publikationen in den 80er Jahren hierzu setzte er die Veröffentlichungen in dem jährlich erscheinenden Nostradamus-Jahrbuch fort. Für seine Entschlüsselungen stützt er sich eigenem Bekunden zufolge auf in Geheimgesellschaften verwandte Dekodierungsmethoden. Wie Volker Guiard zeigte, gibt er dabei allerdings weder Quellen für seine Methoden an, noch leitet er diese Methoden verständlich her; zudem sei die Willkürlichkeit der Methode so groß, dass immer „sinnvolle“ Ergebnisse erzielt werden können. Da Nostradamus Dimde zufolge auch Templer und Papst der Katharer gewesen sei, publizierte er auch zur Gralsforschung. Insgesamt zielt er bei seinen Interpretationen sehr in die religiöse Richtung; daneben schließt er sich auch oft aktuellen geopolitischen und militärstrategischen Überlegungen der USA an.

1905

thumbnail
Geboren: Arthur Guirdham wird in Workington geboren. Arthur Guirdham war ein englischer Arzt und Psychiater und literarischer Autor, der über die Katharer, Reinkarnation und alternative Medizin schrieb.
thumbnail
Gestorben: Raimund VI. (Toulouse) stirbt in Toulouse. Raimund VI. von Toulouse war von 1194 bis zu seinem Tod ein Graf von Toulouse und Markgraf der Provence aus dem Geschlecht der Raimundiner (Haus Toulouse). Er war einer der prominentesten Protagonisten in der Zeit des Albigenserkreuzzuges, von dessen Anführern er als wichtigster Schutzherr der verfolgten Glaubensbewegung der Katharer und deshalb als ihr Hauptfeind wahrgenommen wurde.
thumbnail
Geboren: Raimund VI. (Toulouse) wird geboren. Raimund VI. von Toulouse war von 1194 bis zu seinem Tod ein Graf von Toulouse und Markgraf der Provence aus dem Geschlecht der Raimundiner (Haus Toulouse). Er war einer der prominentesten Protagonisten in der Zeit des Albigenserkreuzzuges, von dessen Anführern er als wichtigster Schutzherr der verfolgten Glaubensbewegung der Katharer und deshalb als ihr Hauptfeind wahrgenommen wurde.

Kunst & Kultur

1206

Religion & Kultur:
thumbnail
In Toulouse entwickelt sich eine Genossenschaft von Priestern, die, von Dominikus angeregt, in völliger Armut leben und sich der Bekehrung der Albigenser widmen

Europa

1217

Übriges Europa:
thumbnail
Simon de Montford beginnt 1217 mit der Belagerung von Toulouse während des Albigenserkreuzzuges gegen die Katharer. Ein Jahr später kommt er dabei zu Tode.

Politik & Weltgeschehen

1244

thumbnail
16. März: Die KatharerfestungMontségur wird nach einjähriger Belagerung den Truppen des französischen Königs und der römisch-katholischen Kirche übergeben. 225 Überlebende werden auf dem Scheiterhaufen verbrannt, weil sie sich weigern, ihrem Glauben abzuschwören.

1209

thumbnail
Aus Anlass der Ermordung des Legaten 1208 ruft Papst Innozenz III. zum Kreuzzug gegen die Albigenser auf, in dessen Verlauf bis 1229 Hunderttausende Menschen ermordet und weite Teile Südfrankreichs verwüstet werden. Damit erlischt auch die höfische Lyrik der Troubadoure.

1208

thumbnail
Päpstlicher Legat in Südfrankreich von Albigensern getötet

1200

thumbnail
um 1200: Auf Grund der starken Stellung der Katharer und der Ausbreitung der Waldenser erreichen die gegen die Kirche gerichteten ketzerischen Strömungen einen Höhepunkt ihres Einflusses.

Wissenschaft & Technik

1229

thumbnail
Als Anhänger der Albigenser verlassen die meisten Troubadoure Frankreich und gehen an die Höfe Spaniens und Italiens.

Religion

1330

thumbnail
(bis) In Südfrankreich halten sich noch kleine Gruppen von Katharern.

1233

thumbnail
Robert le Bourge, Dominikaner und bekehrter Katharer, wird zum Inquisitor ernannt.

1215

thumbnail
die Auslieferung der verurteilten Albigenser an die weltliche Gewalt gefordert,

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1995

Werk:
thumbnail
Änglarnas fall. En berättelse från katarernas Languedoc i det trettonde århundradet. Atlantis, Stockholm (Jan Arvid Hellström)

1991

Werk > Zur Geschichte Frankreichs:
thumbnail
La Tragédie cathare. (Georges Bordonove)

1969

Werk:
thumbnail
Les grand heures cathares, Librairie acedémique Perrin (Dominique Paladilhe)

"Katharer" in den Nachrichten