Katharina von Aragon

Katharina von Aragon (auch Katharina von Aragonien, spanischCatalina de Aragón y Castilla oder Catalina de Trastámara y Trastámara, englischCatherine of Aragon; * 15. Dezember 1485 in Alcalá de Henares; † 7. Januar 1536 auf Schloss Kimbolton, Kimbolton, Huntingdonshire) war als erste Frau Heinrichs VIII. Königin von England und Mutter der späteren Königin Maria I. Tudor. Sie war das jüngste Kind Ferdinands II. von Aragón und Isabellas I. von Kastilien und somit Urururenkelin Eduards III. von England. Ihr Lebensmotto war “humble and loyal” (deutsch: „bescheiden und loyal“). Über ihre Schwester Johanna („Johanna die Wahnsinnige“) war sie die Tante der deutschen Kaiser Karl V. und Ferdinand I.

mehr zu "Katharina von Aragon" in der Wikipedia: Katharina von Aragon

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Katharina von Aragon stirbt auf Schloss Kimbolton, Kimbolton, Huntingdonshire. Katharina von Aragon war als erste Frau Heinrichs VIII. Königin von England und Mutter der späteren Königin Maria?I. Tudor. Sie war das jüngste Kind Ferdinands II. von Aragón und Isabellas?I. von Kastilien und somit Urururenkelin Eduards III. von England. Ihr Lebensmotto war “humble and loyal” (deutsch: „bescheiden und loyal“).
thumbnail
Geboren: Katharina von Aragon wird in Alcalá de Henares geboren. Katharina von Aragon war als erste Frau Heinrichs VIII. Königin von England und Mutter der späteren Königin Maria?I. Tudor. Sie war das jüngste Kind Ferdinands II. von Aragón und Isabellas?I. von Kastilien und somit Urururenkelin Eduards III. von England. Ihr Lebensmotto war “humble and loyal” (deutsch: „bescheiden und loyal“).

thumbnail
Katharina von Aragon starb im Alter von 50 Jahren. Katharina von Aragon war im Sternzeichen Schütze geboren.

England

thumbnail
Heinrich VIII. geht die Ehe mit Katharina von Aragón ein.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Englands König Heinrich VIII. heiratet, trotz noch bestehender Ehe mit Katharina von Aragón und ohne päpstliche Erlaubnis, Anne Boleyn (Porträt).

Europa

1556

thumbnail
21. März: Der Erzbischof von Canterbury, Thomas Cranmer, wird wegen Ketzerei auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Der Geistliche hatte sich Jahre zuvor päpstlichem Willen widersetzt und die Ehe von König Heinrich VIII. mit Katharina von Aragon als geschieden erklärt und dessen Ehe mit Anna Boleyn akzeptiert.
thumbnail
Papst Paul III. bannt König Heinrich VIII. wegen dessen Scheidung von Katharina von Aragón und verhängt das Interdikt über ganz England.
thumbnail
Der Erzbischof von Canterbury, Thomas Cranmer, erklärt die Ehe zwischen Heinrich VIII. und Katharina von Aragón für ungültig.

"Katharina von Aragon" in den Nachrichten