Kathedrale von Gloucester

Die Kathedrale St. Peters und der Heiligen und unteilbaren Dreifaltigkeit von Gloucester, offiziell „The Cathedral Church of The Holy and Indivisible Trinity“, in Gloucester, England, befindet sich im Norden der Stadt in der Nähe des Flusses Severn. Die Kathedrale entstand im Jahre 681 aus einer Abtei, die St. Peter geweiht war (aufgelöst durch Heinrich VIII.).Sie ist 123 Meter (420 Fuß) lang und 42 Meter (144 Fuß) breit, ausgestattet mit einem zentralen 68,5 Meter (225 Fuß) hohen Turm aus dem 15. Jahrhundert. Der Turm ist mit seinen vier Spitzen ein berühmtes Wahrzeichen.

Die (mit Apsiden versehene) Krypta ist eine von vieren, die in englischen Kathedralen existieren; die anderen befinden sich in der Kathedrale von Worcester, der Kathedrale von Winchester und in der Kathedrale von Canterbury.

mehr zu "Kathedrale von Gloucester" in der Wikipedia: Kathedrale von Gloucester

England

thumbnail
Heinrich III. wird in der Kathedrale von Gloucester gekrönt. Die Regentschaft übernehmen Peter des Roches, Bischof von Winchester, Hubert de Burgh und William Marshal.

Zeitleiste

2000

thumbnail
900-Jahr-Feier der Einsegnung der St. Peter’s Abbey

1994

thumbnail
Restaurierung des Vierungsturms abgeschlossen.

1989

thumbnail
900-Jahr-Feier.

1968

thumbnail
Dacherneuerung und andere größere Ausbesserungen.

1953

thumbnail
Weitere Restaurierungsarbeiten

"Kathedrale von Gloucester" in den Nachrichten