Katschhof

Der Katschhof ist ein zentral gelegener, öffentlicher Platz in der Aachener Altstadt. Der Name leitet sich von Kaxhoff, später Kackshoff oder laut Oppenhoff von Katzhoff ab und bezeichnet damit den Ort des ehemaligen Prangers (Katz, Kaks). Zwischen 1847 und 1902 wurde der Katschhof zu Ehren des Aachener Bürgermeisters Gerhard ChorusChorusplatz genannt, danach erfolgte wieder der alte historische Name und die zuführende Straße erhielt stattdessen den Namen Ritter-Chorus-Straße. Durch die Lage zwischen dem Aachener Dom und dem Aachener Rathaus sowie der nach einem mittelalterlichen Grundriss nachempfundenen Bebauung strahlt er eine besondere Atmosphäre aus. Größere Ereignisse wie beispielsweise Konzerte, Wochenmärkte, Stadtfeste und auch der alljährliche Aachener Weihnachtsmarkt finden hier statt.

mehr zu "Katschhof" in der Wikipedia: Katschhof

Kunst & Kultur

1986

Ausstellung:
thumbnail
Art Basel; Katschhof, Aachen; Galerie Glöckner, Köln; Stadt Waldbröl zum 70.Geburtstag (Ernst Wille (Maler))

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2014

Werk:
thumbnail
Installation von 500 Figuren Kaiser Karl der Große auf dem Katschhof in Aachen anlässlich des Karlsjahres (Ottmar Hörl)

1957

Bauwerk:
thumbnail
Verwaltungsgebäude am Katschhof in Aachen (Gerhard Graubner)

"Katschhof" in den Nachrichten