Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Fasil Abdulowitsch Iskander stirbt in Moskau, Russland. Fasil Abdulowitsch Iskander war ein russisch-abchasischer Schriftsteller. Iskander, zuletzt in Moskau lebte, schrieb zwar ausschließlich auf Russisch, griff in seinen Werken aber bevorzugt Themen mit Bezug zu seiner kaukasischen Heimat auf.
thumbnail
Gestorben: Tevfik Esenç stirbt. Tevfik Esenç war ein aus dem Kaukasus stammender Tscherkesse und lebte im Exil in der Türkei. Er war der letzte Sprecher der kaukasischen Sprache Ubychisch.
thumbnail
Gestorben: Heinz Schubert (SS-Offizier) stirbt in Ahrensburg. Heinz Schubert war ein deutscher SS-Obersturmführer, der als Adjutant von Otto Ohlendorf, dem Kommandeur der Einsatzgruppe D, am Mord an den Juden in der besetzten Ukraine, auf der Krim und im Kaukasus beteiligt war. Schubert wurde 1948 im Einsatzgruppen-Prozess zum Tode verurteilt, jedoch nach der Umwandlung seiner Todesstrafe in eine Haftstrafe 1952 freigelassen.
thumbnail
Geboren: Denis Urubko wird in Newinnomyssk, Nordkaukasus, Sowjetunion geboren. Denis Urubko ist ein polnisch-kasachischer Bergsteiger. Er ist der 15. Bergsteiger, dem die Besteigung aller Achttausender gelang und der achte, der diese Leistung ohne zusätzlichen Sauerstoff vollbrachte. Zudem schaffte er zusammen mit Simone Moro die erste Winterbesteigung des Makalu und die des Gasherbrum II. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt seit 1990 in Almaty.

1971

thumbnail
Gestorben: Adolf Schulze stirbt in Cusco. Adolf Schulze war ein deutscher Bergsteiger und Bergbauingenieur. In den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg zählte er zu den besten deutschen Alpinisten. Bekannt wurde er vor allem durch die Erstbesteigung des Uschba im Kaukasus im Jahr 1903, der damals als schwierigster Berg der Welt galt.

Antike

Oströmisches Reich:
thumbnail
Die Ankündigung, sämtliche Militärzuteilungen um ein Viertel zu kürzen, löst zu Ostern Revolten bei den oströmischen Truppen an der persischen Front aus. Da die Perser durch Barbareneinfälle im Kaukasus gebunden sind, können sie die Lage nicht ausnutzen. Philippikos, der bereits vorher das Kommando im Osten ausgeübt hatte, wird wieder Oberbefehlshaber über die Orientarmee (siehe auch Römisch-Persische Kriege).

Asien

737 n. Chr.

thumbnail
Nach jahrzehntelangen Kämpfen mit den Chasaren im Kaukasusgebiet gelingt den Muslimen der Vorstoß bis an die Wolga und die Durchsetzung eines dauerhaften Friedens.

722 n. Chr.

thumbnail
Ausbruch neuer Kämpfe zwischen den Chasaren und den Muslimen im Kaukasusgebiet. Die Auseinandersetzungen ziehen sich bis 737 hin.

Europa

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Im Frieden von Gulistan verliert Persien weite Teile des Kaukasus an Russland.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1870

Leben > Bilder:
thumbnail
Im Kaukasus (Lew Felixowitsch Lagorio)

Sport

1874

Ereignisse > Sport:
thumbnail
Die Besteigung des 5.642 m hohen Westgipfels des Elbrus, des höchsten Berges des Kaukasus, gelingt durch die Engländer Frederick Gardiner, Florence Crawford Grove, Horace Walker und den Schweizer Führer der Expedition, Peter Knubel. (28. Juli)

Erstbesteigungen

1874

thumbnail
Elbrus mit Florence Crauford Grove, Frederick Gardner, Peter Knubel und Bergführer Ahiya Sottaiev (Horace Walker)

Politik & Weltgeschehen

Zweiter Weltkrieg:
thumbnail
An der Ostfront beginnt die 1. Panzerarmee mit ihrem Rückzug aus dem Kaukasus
thumbnail
Russland unter Zar Nikolaus I. erhält im Frieden von Turkmantschai nach dem Krieg gegen Persien unter dem Kadscharenherrscher Fath Ali Schah Landgewinne im Kaukasusgebiet.

1220

Chronologie:
thumbnail
Dschingis Khan gründet die spätere Stadt Karakorum, Angriffe der Mongolen im Kaukasus und Südrussland.

Geographie > Gebirge und Naturschutzgebiete

1999

thumbnail
– Westlicher Kaukasus (Russland)

Tagesgeschehen

thumbnail
Magas/Russland: Der Bauminister der russischen Kaukasus-Republik Inguschetien, Ruslan Amerchanow, wird von einer Gruppe bewaffneter Männer in seinem Büro erschossen.
thumbnail
Moskau/Russland: Nach fünf Tagen Krieg im Kaukasus hat der russische Präsident Medwedew einen Stopp der Militäraktionen in Südossetien und Abchasien sowie einen Rückzug der russischen Soldaten angekündigt.
thumbnail
Georgien/Russland: Eine Woche nachdem Georgien am 27. September 2006 vier russische Offiziere des Militärgeheimdienstes GRU wegen Verdachts auf Spionage und Terroranschlägen verhaftet hat, wirft der russische Präsident Wladimir Putin dem kleinen Nachbarland in einem TV-Interview Staatsterrorismus vor und droht mit einem Abbruch der wirtschaftlichen Beziehungen. Daraufhin übergibt der georgische Präsident Micheil Saakaschwili die 4 Offiziere nachmittags an den Vermittler der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Belgiens Außenminister Karel De Gucht. Sie werden umgehend nach Moskau ausgeflogen. Dennoch unterbricht Russland alle Verkehrsverbindungen für Autos, Flugzeuge, Schiffe und Eisenbahnen zur Kaukasus-Republik Georgien.
thumbnail
Grosny/Tschetschenien. Bei einem Bombenanschlag in einem Stadion in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny wurden am Vormittag 6 Personen getötet und 57 weitere verletzt. Unter den Toten ist auch der Präsident der KaukasusrepublikAchmad Kadyrow. Der Sprengsatz explodierte vor der Haupttribüne des Stadions während einer Feier zum Jahrestag des Sieges Russlands über die Nationalsozialisten im Jahre 1945.

1945

thumbnail
Tagesgeschehen > Sonntag, 9. Mai: Grosny/Tschetschenien. Bei einem Bombenanschlag in einem Stadion in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny wurden am Vormittag 6 Personen getötet und 57 weitere verletzt. Unter den Toten ist auch der Präsident der Kaukasusrepublik Achmad Kadyrow. Der Sprengsatz explodierte vor der Haupttribüne des Stadions während einer Feier zum Jahrestag des Sieges Russlands über die Nationalsozialisten im Jahre (Mai 2004)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film: Russland -Im Reich der Tiger, Bären und Vulkane ist ein deutscher Dokumentarfilm über Natur und Tierwelt von Russland des Regisseurs Jörn Röver aus dem Jahr 2010, der im Januar 2011 in die Kinos kam. Der Film zeigt Sibirien und den Baikalsee, die Halbinsel Kamtschatka, die Gebirge Kaukasus und Ural, den fernen Osten Ussurien sowie die russische Polarregion. An Tieren sind insbesondere Amurtiger, Eisbären, Braunbären, Moschusochsen, Steinböcke, Bergwisente, Riesenseeadler, aber auch kleinere Tiere wie die Krötenkopfagame und der russische Desman (eine Maulwurfsart) zu sehen.

Stab:
Regie: Uwe Anders, Christian Baumeister, Oliver Goetzl, Hans-Peter Kuttler, Tobias Mennle, Henry M. Mix, Ivo Nörenberg, Ernst Sasse
Drehbuch: Jörn Röver
Musik: Kolja Erdmann
Schnitt: Klaus Müller

Besetzung: Siegfried Rauch

1976

thumbnail
Film: Kontinent Hoffnung (Dokudrama, 30 Min), über die wundersame Reise des Malers in den Kaukasus (Konrad Herrmann)

"Kaukasus" in den Nachrichten