Keltiberer

Als Keltiberer bezeichnet man im engeren Sinne eine Gruppe von Stämmen, die in vorrömischer Zeit im zentralen und nördlichen Spanien bzw. im Übergangsgebiet zwischen den iberischen Stämmen entlang der Mittelmeerküste der Iberischen Halbinsel und den keltischen Stämmen im Innern der Halbinsel lebte. Im weiteren Sinne ist damit fälschlich die Gesamtheit aller antiken keltischen und iberischen Stämme auf der Iberischen Halbinsel gemeint.

mehr zu "Keltiberer" in der Wikipedia: Keltiberer

Geboren & Gestorben

139 v. Chr.

thumbnail
Gestorben: Viriathus stirbt. Viriathus war ein bedeutender Anführer des keltiberischen Stammes der Lusitaner. Er wurde möglicherweise im heutigen Cabanas de Viriato geboren. Unter seiner Führung leisteten die Lusitanier Widerstand gegen die Expansion des Römischen Reichs nach Westhispanien, wo die römische Provinz Lusitanien errichtet werden sollte. Unter seiner Führung errangen die Lusitanier zwischen 147 v. Chr und 139 v. Chr mehrere Siege über die Römer. Viriathus starb bei einem Attentat aus den eigenen Reihen.

Politik & Weltgeschehen

143 v. Chr.

thumbnail
Zweite Schlacht bei Baecula. Vernichtende Niederlage der Römer gegen die keltiberischen Truppen des Viriathus (Spanischer Krieg).

197 v. Chr.

thumbnail
Die Iberische Halbinsel wird von den Römern in die Provinzen Hispania citerior und Hispania ulterior (das näherliegende und das weiter entfernte Hispanien) aufgeteilt, wobei ulterior der Süden und der Westen war, citerior der Osten. (der Norden, das heißt der Landstrich zwischen Pyrenäen und Galicien, bleibt bis zur Zeit Caesars noch unabhängig). Die Teilung ist eine der Ursachen für den im gleichen Jahr beginnenden Krieg der Keltiberer gegen die Römer (Keltiberischer Krieg).

Antike

133 v. Chr.

Römisches Reich:
thumbnail
Die Vernichtung der Stadt Numantia nach einjähriger Belagerung durch die Römer bedeutet den endgültigen Sieg über die Keltiberer im Spanischen Krieg. Damit haben die Römer ganz Spanien mit Ausnahme des Nordens unter ihrer Kontrolle.

154 v. Chr.

Römisches Reich:
thumbnail
Keltiberische Stämme erheben sich gegen Rom. Damit beginnt der Spanische Krieg.

Ereignisse

23 n. Chr.

thumbnail
August: Spanischer Krieg: Der römische Konsul Quintus Fulvius Nobilior wird bei Numantia von Keltiberern überfallen und verliert eine ganze Legion. (153 v. Chr.)

134 v. Chr.

thumbnail
Die Römer unter Scipio Aemilianus beginnen im Spanischen Krieg die Belagerung der keltiberischen Stadt Numantia.
thumbnail
Spanischer Krieg: Der römische Konsul Quintus Fulvius Nobilior wird bei Numantia von Keltiberern überfallen und verliert eine ganze Legion.

"Keltiberer" in den Nachrichten