Kenia

Kenia [ˈkʰeːni̯a] (Swahili, englischKenya [ˈkʰɛnjə, ˈkʰiːnjə]), offiziell die Republik Kenia, ist ein Staat in Ostafrika. Er grenzt im Nordwesten an den Südsudan, im Norden an Äthiopien, im Nordosten an Somalia, im Süden an Tansania, im Westen an Uganda und im Südosten den Indischen Ozean. Die Hauptstadt und größte Stadt des Landes ist Nairobi, die zweite Millionenstadt ist Mombasa. Die Wirtschaft Kenias ist, gemessen am Bruttoinlandsprodukt, die größte in Südost- und Zentralafrika.

Kenia erlangte im Dezember 1963 Unabhängigkeit von Großbritannien. Nach der Verabschiedung einer neuen Verfassung im August 2010 ist Kenia in 47 halbautonome Gebietskörperschaften, sogenannte Countys, unterteilt, in denen jeweils ein gewählter Gouverneur regiert.



Geschichte




Das Gebiet des heutigen Staates Kenia war bereits vor mehr als vier Millionen Jahren von frühen Vormenschen wie Australopithecus anamensis und Kenyanthropus platyops besiedelt und gehört zu jenen Regionen Afrikas, in denen sich die Gattung Homo entwickelte.Die Geschichte Kenias als Kolonie beginnt 1885 mit einem deutschen Protektorat über die Besitzung Witu an der Küste des Sultanats von Sansibar. 1888 kam die Imperial British East Africa Company nach Kenia und verwaltete bis 1895 Britisch-Ostafrika. Deutschland übergab Witu gemäß dem sogenannten Helgoland-Sansibar-Vertrag von 1890 an die Briten.1895 rief die britische Regierung Britisch-Ostafrika als Protektorat aus und gab 1902 das fruchtbare Bergland als Siedlungskolonie für Weiße frei. 1920 wurde Kenia offiziell zur Kronkolonie.Kenia durchlebte Kolonialgeschichte und war lange Zeit in der Hand der Briten. Von 1952 bis 1960 war Kenia auf Grund von Aufständen im Ausnahmezustand. 1957 fanden die ersten Wahlen statt. Die Kenya African National Union (KANU) bildete die erste Regierung. Am 12. Dezember 1963 wurde Kenia unabhängig. Ein Jahr später wurde Jomo Kenyatta der erste Präsident der Republik Kenia, in der ein Einparteiensystem galt.

mehr zu "Kenia" in der Wikipedia: Kenia

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Mario Santi, schweizerischer Sportkommentator stirbt 54-jährig in Kenia.

1967

Gestorben > 20. Jahrhundert:
thumbnail
Karl Aichhorn, österreichischer Politiker (20. Februar)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2010

thumbnail
Übersetzungen: Judith Martin: Miss Manners' Handbuch für unerhört gutes Benehmen, München (Ebba D. Drolshagen)

2006

thumbnail
Leben: Klinik der Missionsstation Narosoora im Südwesten Kenias für Maasai, eingeweiht am 27. August (Josef Sullmann)

2005

thumbnail
Werk: Christoph Müllerleile: ‘’Spendensendungen und Spendenabwicklungspraxis der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland. Untersuchung im Auftrag der Stiftung Fliege.‘’ (Opusculum Nr. 16; PDF; 237? kB) Berlin: Maecenata-Institut

2004

thumbnail
Werke > Originalwerke: „Den legetøjsløse stakkel“ (Kim Fupz Aakeson)

1996

thumbnail
Mitgliedschaften/Arbeitskreise: Arbeitskreis Liberalismus-Forschung der Friedrich-Naumann-Stiftung (Jörn Leonhard)

Kaiserreich China

1418

thumbnail
Der chinesische Admiral Zheng He gelangt auf seiner fünften Reise mit seinem Schiff bis zum heutigen Kenia.

Personen, die mit der Reichsacht belegt wurden

1637

thumbnail
1637 Wilhelm V. von Hessen-Kassel durch Kaiser Ferdinand II. und seinen Sohn Kaiser Ferdinand III. (publiziert 1637) (Reichsacht)

Historische Union Jacks > Historische Flaggen

1963

thumbnail
Historische Flagge Kenias bis (Union Jack)

Mitglieder

1963

thumbnail
Kenia? Kenia (Commonwealth of Nations)

5000 m – Herren

1965

thumbnail
30. November – Kipchoge Keino, Kenia, lief die 5000 m der Herren in 13:24,2 min (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

3000 m – Herren

1965

thumbnail
27. August – Kipchoge Keino, Kenia, lief die 3000 m der Herren in 7:39,6 min (Liste der Leichtathletikweltrekorde der Männer nach Disziplinen bis 1970)

Liste der Zusammenkünfte des ACC

Krankheitsfälle

1980

thumbnail
Nairobi: 2 Infizierte, 1 Toter (Ursprung: vermutlich Kitum Cave in West-Kenia) (Marburg-Virus)

Partnerstädte

1988

thumbnail
Kabarnet seit (Hürth)

Liste der Auslandseinsätze > Abgeschlossene Einsätze

1993

thumbnail
–1994: unter UN-Führung: Teilnahme an United Nations Operation in Somalia II, einer Stabilisierungsmission der UN in Somalia, siehe Deutscher Unterstützungsverband Somalia (ca. 1.700 Heeressoldaten unter anderem stationiert in Beledweyne, später außerdem vier Schiffe der Marine für die Rückführung aus Mogadischu im Rahmen der Operation Southern Cross). In Mombasa in Kenia wurden zwei Transportflugzeuge stationiert.




Deutsche Soldaten in Somalia (Auslandseinsätze der Bundeswehr)

Kunst & Kultur

1994

Kultur > Schriftsteller:
thumbnail
My mother’s poem and other songs. Songs and poems. East African Educational Publishers, Nairobi

1992

Kultur > Schriftsteller:
thumbnail
The Shrunken Dream. Women’s Press, Toronto (Kanada)
Kultur & Gesellschaft:
thumbnail
Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Kenia. In Kraft seit dem 29. Juni 1988

1987

Kultur > Schriftsteller:
thumbnail
The Present Moment. Heinemann, Nairobi

1986

Kultur > Schriftsteller:
thumbnail
Coming to Birth. Heinemann, Nairobi

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Mwai Kibaki wird als dritter Staatspräsident Kenias vereidigt.

Terroranschläge

thumbnail
Bei einem Überfall bewaffneter Angreifer auf ein Dorf im Norden Kenias werden 76 Personen getötet, darunter 22 Kinder

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

thumbnail
Preisträger: Walter Obare Omwanza, Erzbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Kenia (unter anderem für seine Gründung einer Parallelkirche in Schweden, die im Gegensatz zur Schwedischen Kirche die Frauenordination ablehnt).
Laudator war der bayerische Pfarrer und Obmann der Gesellschaft für innere und äußere Mission Wolfhart Schlichting. (Walter-Künneth-Preis)

1988

thumbnail
Preisträger: Gibson Kamau Kuria Kenia (Robert F. Kennedy Human Rights Award)

1981

thumbnail
Preisträger: Tomas Tranströmer (Petrarca-Preis)

1973

thumbnail
Nobelpreisträger: Brian David Josephson (Physik) (Trinity College (Cambridge))

Geschichte

2006

thumbnail
UNHCR Hilfspakete mit Zelten, Planen und Moskitonetzen nach den Überschwemmungen in Dadaab (Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen)

1870

thumbnail
– Gründung der Graubündner Kantonalbank

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Weltpolitik: Parlamentswahl in Kenia

2009

thumbnail
7. März: Nach Unterzeichnung eines Abkommens mit der Europäischen Union werden Piraten, die vor der Küste Somalias aufgegriffen werden, an kenianische Strafverfolgungsbehörden überstellt.
thumbnail
Kenia schließt Grenze zu Somalia und schiebt Flüchtlinge ab.
thumbnail
Operation Infinite Reach: Als Vergeltung für die Bombenanschläge auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania greift die US-Luftwaffe überraschend Ziele in Afghanistan und Sudan an. Mit von Kriegsschiffen abgefeuerten Marschflugkörpern wird auch die Asch-Schifa-Arzneimittelfabrik im sudanesischen al-Chartum Bahri zerstört.

Life Ball Crystal of Hope

2008

thumbnail
Rosemary Mbaluka für Yier Nigma (zu deutsch: Entscheide Dich fürs Leben), ein kenianisches Präventionsprojekt der Hilfsorganisation CARE International im Bereich Mutter-Kind-Übertragung – überreicht von Kim Cattrall (Life Ball)

Tagesgeschehen

thumbnail
Mwingi/Kenia: Bei einem Unfall eines Linienbusses von Nairobi nach Garissa sterben 35 Menschen.
thumbnail
Mombasa/Kenia: Bei Kämpfen zwischen Angehörigen der Volksgruppen Pokomo und Orma im Tana River District werden 28 Personen getötet.
thumbnail
Samburu District/Kenia: Bei einer Aktion der Polizei gegen Viehdiebe werden 29 Personen getötet.
thumbnail
Hola/Kenia: Am Tana River sterben bei Gefechten zwischen den Volksgruppen Orma und Pokomo 48 Menschen.
thumbnail
Nairobi/Kenia: Bei einer Explosion und einem anschließenden Feuer an einer Pipeline kommen mindestens 100 Menschen ums Leben und mehr als 112 weitere werden verletzt.

Mitgliedsstaaten > 1945 bis 2010 (20 Staaten)

2010

thumbnail
Kenia (Meterkonvention)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

Film:
thumbnail
I Origins – Im Auge des Ursprungs (I Origins) (William Mapother)

2006

Filmographie:
thumbnail
Booky Makes Her Mark (TV-Film) (Erik Knudsen (Schauspieler))

Sport

2014

Statistik > Streckenrekorde:
thumbnail
Männer: 2:55:05 h, Paul Maticha Michieka (KEN) (Zermatt-Marathon)

2014

Statistik > Streckenrekorde:
thumbnail
Männer: 2:10:47 h, Dominic Ondoro (KEN) (Melbourne-Marathon)

2014

Statistik > Streckenrekorde:
thumbnail
Männer: 2:09:14 h, Silah Kipkemboi Limo (KEN) (Gold-Coast-Marathon)

2014

Statistik > Streckenrekorde:
thumbnail
Frauen: 2:18:57 h, Rita Jeptoo Sitienei (KEN) (Boston-Marathon)

2013

Statistik > Streckenrekorde:
thumbnail
Frauen: 2:30:52 h, Jacqueline Nytepi Kiplimo (KEN) (Santiago-Marathon)

"Kenia" in den Nachrichten