Kenia

Kenia [ˈkʰeːni̯a] (Swahili, englischKenya [ˈkʰɛnjə, ˈkʰiːnjə]), offiziell die Republik Kenia, ist ein Staat in Ostafrika. Er grenzt im Nordwesten an den Südsudan, im Norden an Äthiopien, im Nordosten an Somalia, im Süden an Tansania, im Westen an Uganda und im Südosten an den Indischen Ozean. Die Hauptstadt und größte Stadt des Landes ist Nairobi, die zweite Millionenstadt ist Mombasa. Die Wirtschaft Kenias ist, gemessen am Bruttoinlandsprodukt, die größte in Südost- und Zentralafrika.

Kenia erlangte im Dezember 1963 die Unabhängigkeit von Großbritannien. Nach der Verabschiedung einer neuen Verfassung im August 2010 ist Kenia in 47 halbautonome Gebietskörperschaften, sogenannte Counties, unterteilt, in denen jeweils ein gewählter Gouverneur regiert.

mehr zu "Kenia" in der Wikipedia: Kenia

Politik

thumbnail
Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Kenia

Weltpolitik

thumbnail
Parlamentswahl in Kenia

Politik & Weltgeschehen

2009

thumbnail
7. März: Nach Unterzeichnung eines Abkommens mit der Europäischen Union werden Piraten, die vor der Küste Somalias aufgegriffen werden, an kenianische Strafverfolgungsbehörden überstellt.
thumbnail
Kenia schließt Grenze zu Somalia und schiebt Flüchtlinge ab.
thumbnail
Operation Infinite Reach: Als Vergeltung für die Bombenanschläge auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania greift die US-Luftwaffe überraschend Ziele in Afghanistan und Sudan an. Mit von Kriegsschiffen abgefeuerten Marschflugkörpern wird auch die Asch-Schifa-Arzneimittelfabrik im sudanesischen al-Chartum Bahri zerstört.
thumbnail
Bombenanschlag auf die US-Botschaften in Daressalam, Tansania mit zehn Toten, sowie in Nairobi, Kenia mit 253 Toten, über 5.000 Verletzten
thumbnail
Daniel Arap Moi, Präsident von Kenia trifft zu einem Staatsbesuch in der Bundesrepublik Deutschland ein.
thumbnail
Kenia wird Republik. Erster Staatspräsident wird Jomo Kenyatta. Er ist gleichzeitig Regierungschef und Oberbefehlshaber der Streitkräfte
thumbnail
der spätere kenianische Präsident Jomo Kenyatta wird von den britischen Kolonialbehörden wegen Teilnahme am Mau-Mau-Aufstand inhaftiert.

"Kenia" in den Nachrichten