Kenneth Macgowan

Kenneth Macgowan (* 30. November 1888 in Winthrop, Massachusetts; † 27. April 1963 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Film- und Theaterproduzent.

mehr zu "Kenneth Macgowan" in der Wikipedia: Kenneth Macgowan

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Kenneth Macgowan stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Kenneth Macgowan war ein US-amerikanischer Film- und Theaterproduzent.
Geboren:
thumbnail
Kenneth Macgowan wird in Winthrop, Massachusetts geboren. Kenneth Macgowan war ein US-amerikanischer Film- und Theaterproduzent.

thumbnail
Kenneth Macgowan starb im Alter von 74 Jahren. Kenneth Macgowan war im Sternzeichen Schütze geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1944

thumbnail
Film: Die Waise von Lowood ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs Robert Stevenson aus dem Jahre 1944. Der Film basiert auf Charlotte Brontës 1847 veröffentlichtem Roman Jane Eyre und wurde für 20th Century Fox produziert.

Stab:
Regie: Robert Stevenson
Drehbuch: John Houseman, Aldous Huxley, Robert Stevenson, Henry Koster (ungenannt), nach einem Roman von Charlotte Brontë
Produktion: William Goetz, Kenneth Macgowan, Orson Welles, für 20th Century Fox
Musik: Bernard Herrmann
Kamera: George Barnes
Schnitt: Walter Thompson

Besetzung: Orson Welles, Joan Fontaine, Peggy Ann Garner, Agnes Moorehead, Henry Daniell, John Sutton, Elizabeth Taylor, Aubrey Mather, Edith Barrett, Margaret O’Brien, Hillary Brooke, John Abbott, Ethel Griffies

1944

thumbnail
Film: Die Waise von Lowood (Jane Eyre) – Regie: Robert Stevenson

1941

thumbnail
Film: Menschenjagd ist ein US-amerikanischer Politthriller von Fritz Lang mit propagandistischen, antinazistischen Untertönen aus dem Jahre 1941.

Stab:
Regie: Fritz Lang
Drehbuch: Dudley Nichols
Produktion: Kenneth Macgowan
Musik: Alfred Newman
Kamera: Arthur C. Miller
Schnitt: Allen McNeil

Besetzung: Walter Pidgeon, Joan Bennett, George Sanders, John Carradine, Roddy McDowall, Ludwig Stössel, Heather Thatcher, Frederick Worlock, Roger Imhof, Egon Brecher, Lester Matthews, Holmes Herbert, Eily Malyon, Arno Frey, Frederick Vogeding, Cyril Delevanti, Adolf Edgar Licho, Olaf Hytten, Kurt Kreuger, Otto Reichow, Carl Ekberg

1940

thumbnail
Film: Treck nach Utah ist eine US-amerikanische Filmbiografie von Henry Hathaway über Brigham Young, der die Glaubensgemeinschaft der Mormonen nach Utah führte und dort später Gouverneur wurde. Der Film, dessen Drehbuch auf einer Erzählung von Louis Bromfield basiert, wurde 1940 gedreht. Die Premiere des Films fand am 23. August 1940 in Salt Lake City statt, der allgemeine Kinostart in den USA erfolgte dann erst am 27. September 1940. In Deutschland erschien der Film nicht in den Kinos. Er wurde erstmals am 19. Februar 1977 im deutschen Fernsehen gezeigt.

Stab:
Regie: Henry Hathaway
Drehbuch: Lamar Totti
Produktion: Darryl F. ZanuckKenneth Macgowan
Musik: Alfred Newman
Kamera: Arthur C. Miller
Schnitt: Robert Bischoff

Besetzung: Tyrone Power, Linda Darnell, Dean Jagger, Brian Donlevy, Jane Darwell, John Carradine, Mary Astor, Vincent Price, Jean Rogers, Ann Todd, Tully Marshall, Marc Lawrence, Moroni Olsen

1940

thumbnail
Film: Rache für Jesse James (The Return of Frank James) – Regie: Fritz Lang

"Kenneth Macgowan" in den Nachrichten