Kenojuak Ashevak

Kenojuak Ashevak (CC; * 3. Oktober 1927 im Inuit-Camp Ikirasaq; † 8. Januar 2013 in Cape Dorset) war eine der bedeutendsten Inuit-Künstlerinnen Kanadas; ihre von Sammlern gesuchten Werke nehmen einen hervorragenden Platz in namhaften Museen der Welt ein. Entwürfe aus ihrer Hand zieren kanadische Briefmarken und Münzen.

mehr zu "Kenojuak Ashevak" in der Wikipedia: Kenojuak Ashevak

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Kenojuak Ashevak stirbt in Cape Dorset. Kenojuak Ashevak war eine der bedeutendsten Inuit-Künstlerinnen Kanadas; ihre von Sammlern gesuchten Werke nehmen einen hervorragenden Platz in namhaften Museen der Welt ein. Entwürfe aus ihrer Hand zieren kanadische Briefmarken und Münzen.
thumbnail
Geboren: Kenojuak Ashevak wird im Inuit-Camp Ikirasaq geboren. Kenojuak Ashevak war eine der bedeutendsten Inuit-Künstlerinnen Kanadas; ihre von Sammlern gesuchten Werke nehmen einen hervorragenden Platz in namhaften Museen der Welt ein. Entwürfe aus ihrer Hand zieren kanadische Briefmarken und Münzen.

thumbnail
Kenojuak Ashevak starb im Alter von 85 Jahren. Kenojuak Ashevak wäre heute 90 Jahre alt. Kenojuak Ashevak war im Sternzeichen Waage geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2008

thumbnail
Anerkennung und Ehrungen: erhält Kenojuak Ashevak den bedeutenden, mit 25.000 $ dotierten „Governor General's Award in Visual and Media Arts“ des Canada Council of the Arts.

2004

thumbnail
Anerkennung und Ehrungen: hält sich Kenojuak (zusammen mit Inuit-Studiomanager Jimmy Manning) erstmals in Deutschland auf (25. März bis 4. April) – als „Botschafter ihrer Heimat“ anlässlich von Feiern zum 5-jährigen Bestehen des kanadischen Territoriums Nunavut und der „1. Ausstellung einer Auswahl von Werken der Künstlerin Kenojuak Ashevak in Deutschland“ auf der Burg Vischering. Im selben Jahr entwirft sie das erste von Inuit gestaltete künstlerische Flachglasfenster, ein Kirchenfenster für die John Bell Chapel des Appleby Colleges in Oakville bei Toronto.

2002

thumbnail
Anerkennung und Ehrungen: zeigt die National Gallery of Canada in Ottawa anlässlich ihres 75. Geburtstags ausgewählte Werke der Künstlerin „Kenojuak Ashevak: To Make Something Beautiful“.

2001

thumbnail
Anerkennung und Ehrungen: wird Kenojuak durch die Aufnahme in „Canada's Walk of Fame“ in Toronto geehrt.

1999

thumbnail
Anerkennung und Ehrungen: erfolgen – anlässlich der Errichtung des Territoriums Nunavut am 1. April – die Ausgabe einer 25-Cent-Münze mit einem Motiv von Kenojuak „Eule und Polarbär“ sowie die Herausgabe eines Diptychons „Siilavut, Nunavut“ (Unsere Umwelt, unser Land) in einer Sonderauflage von 99 Exemplaren.

"Kenojuak Ashevak" in den Nachrichten