Kensington (London)

Kensington ist ein Stadtteil im Westen Londons, der zum Stadtbezirk Kensington and Chelsea gehört. Direkt am westlichen Rand des Hyde Parks gelegen, bietet der Stadtteil mit seiner überwiegend viktorianischen Bebauung das gepflegte Bild eines aristokratischen, als „königlich“ geltenden Viertels. Es sind aber auch einige bodenständige Cafés, Pubs und Bars zu finden (insbesondere in der Kensington Church Street).

Berühmt ist der Stadtteil durch die direkte Nachbarschaft des Kensington Palace und aufgrund der sehr hohen Immobilienpreise einiger prominenter Luxusobjekte am Rande der Kensington Gardens und des Hyde Parks sowie durch Albertopolis, ein Museenviertel, in dem auch die Royal Albert Hall liegt.

mehr zu "Kensington (London)" in der Wikipedia: Kensington (London)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Antony Armstrong-Jones, 1. Earl of Snowdon stirbt in Kensington. Antony Armstrong-Jones, 1. Earl of Snowdon (bekannt als Lord Snowdon, Künstlername Snowdon), GCVO war ein britischer Fotograf und Designer und vom 6. Mai 1960 bis zum 24. Mai 1978 der Ehemann von Prinzessin Margaret. Er galt als einer der prominentesten Fotografen Großbritanniens und war Mitglied im House of Lords.
thumbnail
Gestorben: Richard Wright (Musiker) stirbt in Kensington, London. Richard Wright, war ein britischer Musiker und Songschreiber. Bekannt wurde er als Keyboarder und Sänger der Rockband Pink Floyd, die er mitbegründete und der er bis 1981 sowie erneut ab 1987 als Gastmusiker und ab 1992 wieder als vollwertiges Mitglied angehörte.
thumbnail
Gestorben: John Gielgud stirbt in Kensington, England. Sir Arthur John Gielgud, OM, CH war ein britischer Schauspieler und Regisseur, der als einer der herausragendsten englischen Theaterdarsteller des 20. Jahrhunderts gilt. Auch als Filmschauspieler konnte Gielgud über Jahrzehnte Erfolge verzeichnen, 1982 gewann er den Oscar als bester Nebendarsteller für Arthur – Kein Kind von Traurigkeit.
thumbnail
Gestorben: Penelope Mortimer stirbt in Kensington, London, England. Penelope Ruth Mortimer, geborene Fletcher war eine britische Schriftstellerin, Drehbuchautorin, Filmkritikerin und Journalistin.
thumbnail
Gestorben: Frank Kenyon Roberts stirbt in Kensington, London. Sir Frank Kenyon Roberts GCMG, GCVO war ein britischer Diplomat.

Kunst & Kultur

Ereignisse > Kultur:
thumbnail
Die Royal Albert Hall wird in Londons Stadtteil Kensington von Königin Victoria eröffnet. In ihr werden künftig Großveranstaltungen präsentiert. (29. März)

Wissenswertes > Besonderheiten

1948

thumbnail
In der Zeit nach seiner Heirat bis zu seinem Tod zog Shackleton mit seiner Familie nicht weniger als sechsmal um. Mit Beginn seiner Anstellung bei der Royal Scottish Geographical Society (RSGS) wohnten sie in Edinburgh und zuletzt in einem Haus in Kensington. Das Haus Mainsail Haul in Sheringham, das sie im Jahre 1910 bezogen, war 1919 im Besitz des Komponisten Ralph Vaughan Williams, der die Musik zu dem Film Scotts letzte Fahrt schuf. (Ernest Shackleton)

"Kensington (London)" in den Nachrichten