Kernkraftwerk Ōi

Das Kernkraftwerk Ōi (jap.大飯発電所, Ōi hatsudensho) ist im Ort Ōi im Landkreis Ōi in der Präfektur Fukui gelegen. Die Anlage gehört der Kansai Denryoku. Es ist auch unter den alternativen Schreibungen Ohi bzw. Ooi bekannt.

Es befinden sich vier Druckwasserreaktoren auf dem Gelände. Die Reaktoren 1 und 2 wurden von Westinghouse geliefert, 3 und 4 von Mitsubishi. Ein fünfter Reaktorblock mit einer Leistung von 1200 MW war geplant.

mehr zu "Kernkraftwerk Ōi" in der Wikipedia: Kernkraftwerk Ōi

Tagesgeschehen

thumbnail
Tokio/Japan: Um befürchteten Energieengpässen im Sommer zu entgehen, ordnet die Regierung erstmals seit der Nuklearkatastrophe von Fukushima die Wiederaufnahme des Betriebs von zwei Reaktorblöcken des Kernkraftwerks Ōi an.

"Kernkraftwerk Ōi" in den Nachrichten