Kernkraftwerk Isar

Kernkraftwerk Isar (Bayern)

Das Kernkraftwerk Isar (Abkürzung KKI), auch Kernkraftwerk Isar/Ohu liegt in Niederbayern, 14 Kilometer flussabwärts von Landshut, auf dem Gebiet des Marktes Essenbach. Auf dem Werksgelände des Kraftwerks befinden sich zwei bautechnisch völlig unterschiedliche Reaktoren (Block 1: Siedewasserreaktor, Block 2: Druckwasserreaktor). Seit Juli 2011 ist nur noch der Block 2 im Betrieb. Für Block 1 wurde der Rückbau beantragt und 2017 genehmigt.

mehr zu "Kernkraftwerk Isar" in der Wikipedia: Kernkraftwerk Isar

Meldepflichtige Ereignisse

2003

thumbnail
und 2006: Aufgrund der Hitzewelle im August und im Juli 2006 musste die Leistung von Isar? 1 reduziert werden, um die Temperatur der Isar nicht über die zum Gewässerschutz festgelegte Temperatur von 25? °C steigen zu lassen, da die Zellenkühlanlage damals nur für etwa 60? % der Anlagenleistung ausgelegt war.

1991

thumbnail
Instabilität des Reaktorblocks? 1 (Führte zu einer Schnellabschaltung des Reaktors.)

1988

thumbnail
An vier Ventilen in Block? 1 werden leichte Beschädigungen durch Knallgasexplosionen festgestellt

1981

thumbnail
Stillstand von Block 1 wegen Werkstoffwechsel von Rohrleitungen

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

2022

Voraussichtliche Ereignisse:
thumbnail
Deutschland steigt spätestens bis zum 31. Dezember vollständig aus der Stromerzeugung mittels Kernenergie aus. Die letzten deutsche Kernkraftwerke, Isar 2, Emsland und Neckarwestheim 2, alles Konvoi-Druckwasserreaktoren mit jeweils rund 1400 Megawatt Leistung, die bis dahin im Betrieb sein werden, werden sehr wahrscheinlich endgültig abgeschaltet.

"Kernkraftwerk Isar" in den Nachrichten