King Island (Tasmanien)

King Island ist eine tasmanische Insel mit einer Fläche von 1.098 km². Sie liegt am westlichen Ende der Bass-Straße(Bass Strait) zwischen Tasmanien und Australien. Sie ist die mit Abstand größte und einzig bewohnte Insel der New-Year-Island-Gruppe. Zusammen mit der Furneaux-Gruppe auf der Ostseite Tasmaniens bilden diese Inseln sichtbare Überbleibsel der ehemaligen Landbrücke zum australischen Festland. Die Insel ist nach Philip Gidley King benannt. Der war damals Gouverneur von New South Wales, wozu das Gebiet Tasmaniens zu jener Zeit gehörte. Die Insel gehört verwaltungsmäßig zum Local Government Area King Island Council.

Die Bevölkerung betrug 2005 1.570 Einwohner mit einem Medianalter von 43,1 Jahren. Die größte Stadt der Insel ist Currie an der Westseite der Insel.

mehr zu "King Island (Tasmanien)" in der Wikipedia: King Island (Tasmanien)

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Bei der Strandung des britischen Auswandererschiffs Cataraqui an der tasmanischen Insel King Island, einer der schlimmsten Schiffskatastrophen in der Geschichte Australiens, sterben 399 Passagiere und Besatzungsmitglieder. Nur neun Überlebende können sich retten.

"King Island (Tasmanien)" in den Nachrichten