Kino

Das Kino – auch Lichtspieltheater, Lichtspielhaus oder Filmtheater genannt – ist ein Aufführungsbetrieb für alle Arten von Filmen. Manchmal steht der Begriff auch für die Filmkunst an sich oder für das Erlebnis des Ins-Kino-Gehens.

Der Begriff Kino ist eine Kurzform der ins Deutsche übersetzten Bezeichnung für die Erfindung der Gebrüder Lumière: Cinématographe – zu Deutsch Kinematograph. Beide sind aus griechischen Wurzeln (κίνησιςkinesis „Bewegung“ und γράφεινgraphein „zeichnen“) gebildete Kunstwörter, bedeuten also wörtlich Bewegungsaufzeichnung.

mehr zu "Kino" in der Wikipedia: Kino

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Willi Laschet stirbt in Hürth. Willi Laschet war ein deutscher Maler, Graphiker, Plakatmaler und bildender Künstler, der zuletzt in Hürth lebte und arbeitete. Laschet war einer der letzten Maler großflächiger, zum Teil über 25 Quadratmeter großer Kinoplakate, die früher an den Fassaden der Lichtspieltheater auf den jeweils aktuell laufenden Film hinwiesen.
thumbnail
Gestorben: Harold Pinter stirbt in London, England. Harold Pinter, CH, CBE war ein britischer Theaterautor, Regisseur und Träger des Literaturnobelpreises 2005. Er hat für Theater, Hörfunk, Fernsehen und Kinofilme geschrieben. Viele seiner frühen Werke werden zum Absurden Theater gezählt.
thumbnail
Gestorben: Ousmane Sembène stirbt in Dakar. Ousmane Sembène war ein senegalesischer Schriftsteller und Regisseur. Er gilt als einer der bedeutendsten Schriftsteller Afrikas und als „Vatergestalt“ des Kinos südlich der Sahara.
thumbnail
Gestorben: Robert Altman stirbt in Los Angeles, Kalifornien. Robert Bernard Altman war ein US-amerikanischer Regisseur, Autorenfilmer und Filmproduzent. Seine Filme sind ab 1970 dem Kino des New Hollywood zuzurechnen. Während seiner 55-jährigen Laufbahn drehte Altman insgesamt 86 Filme, produzierte 39 Verfilmungen und schrieb 37 Drehbücher.
thumbnail
Gestorben: Willi Burth stirbt in Ravensburg. Willi Burth war ein deutscherKinopionier, der für seine technischen Entwicklungen mehrfach ausgezeichnet wurde.

Ereignisse > Wirtschaft

thumbnail
In Wien wird die erste Kinovorstellung in Österreich vor geladenem Publikum gegeben. (27. März)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1955

Leben > Nach dem Zweiten Weltkrieg:
thumbnail
Hotel am Thielenplatz mit Filmstudio. (Friedrich Buhmann)

Bekannte Kinos

1969

thumbnail
Cinema im Ostertor, Bremen, das erste Programmkino in Deutschland, gegründet

1909

thumbnail
Kino Pionier , Stettin (Polen), eines der ältesten Kinos der Welt, durchgehend bespielt seit mindestens

1907

thumbnail
Korsør Biograf Teater, Korsør (Dänemark), eines der ältesten Kinos der Welt, durchgehend bespielt seit

1907

thumbnail
Gabriel Filmtheater, München, eines der ältesten Kinos der Welt, durchgehend bespielt seit

1905

thumbnail
Idéal Cinéma – Jacques Tati, Aniche (Frankreich), eines der ältesten Kinos der Welt, die erste Kinovorstellung war am 23. November

Kunst & Kultur

2003

Kultur:
thumbnail
Kino: Findet Nemo, X-Men 2, Matrix Reloaded, Good Bye, Lenin!, The Hulk, My Big Fat Greek Wedding, Catch Me If You Can, Solaris, The Ring, Chicago, Gangs Of New York, Daredevil, 28 Days Later, Das Dschungelbuch 2, Nicht auflegen, Fluch der Karibik, Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

1995

Ausstellung:
thumbnail
Hundert Jahre Kino. (Harald Szeemann)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2003

thumbnail
Gründung: Vue Entertainment, Markenauftritt vue, ist eine Kinokette mit Sitz in London. Sie betreibt rund 85 Kinos mit 800 Sälen in Großbritannien, Irland, Portugal und Taiwan. Der Umsatz lag 2011 nach Unternehmensangaben bei umgerechnet rund 378 Millionen Euro, die Zahl der Mitarbeiter bei etwa 3000.

2002

thumbnail
Gründung: Regal Entertainment Group ist die größte Kinokette in Nordamerika (USA und Kanada). Das Unternehmen betrieb im Jahr 2007 in 40 US-Bundesstaaten an 527 Standorten insgesamt 6.388 Leinwände.

1998

thumbnail
Gründung: Die Odeon Film AG ist eine Produktionsgesellschaft von Fernseh- und Kinofilmen.

1997

thumbnail
Gründung: Die Kinepolis-Gruppe ist eine börsennotierte belgischeKino-Kette. Sie wurde 1997 gegründet und führt 22 Theater in Belgien, Frankreich, Spanien, der Schweiz und Polen. Alle Kinosäle sind mit dem Qualitätssiegel der George-Lucas-Firmengruppe, "THX" zertifiziert.

1996

thumbnail
Gründung: MTV Films ist eine US-amerikanische Kinofilm-Produktionsfirma und seit 2006 Teil der Paramount Motion Pictures Group.

Produktion

2006

thumbnail
Zeit - tanzen seit 1927 das autobiographische Tanztheater von Heike Hennig verfilmt von Trevor Peters als Tanz mit der Zeit für ZDF, ARTE und Kino (Heike Hennig & Co)

Adaption

2009

thumbnail
Eine Verfilmung des Stoffes war seit Anfang der 1980er Jahre geplant. Wegen mehrerer Firmenwechsel, firmeninterner Bedenken bei der Umsetzung des Stoffes und anderer Schwierigkeiten verzögerte sich die Fertigstellung. Der Film wurde schließlich 2006 von Regisseur Spike Jonze gedreht und kam am 16. Oktober 2009 in den Vereinigten Staaten in die Kinos. Er spielte an seinem Startwochenende 32,7 Millionen Dollar ein. In Deutschland startete der Film am 17. Dezember (Wo die wilden Kerle wohnen)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2013

Film:
thumbnail
Happy End, Regie: Petra Clever - Kino, sistas inspiration (Sascha Tschorn)

2013

Film:
thumbnail
Das Zimmermädchen Lynn (Kinospielfilm), Regie: Ingo Haeb (Cornelia Dörr (Schauspielerin))

2013

Film:
thumbnail
Die Ballade der Ella Plummhoff, Regie: Barbara Gördes - Kino, khm Köln/ 30 Min. (Sascha Tschorn)

2012

Film:
thumbnail
Fünf Freunde 2, Regie: Mike Marzuk - Kino (Sascha Tschorn)

2012

Film:
thumbnail
Hiszpanka als „Fischer“, (polnischer Kinofilm; Regie: ?ukasz Barczyk) (Thomas Schweiberer)

"Kino" in den Nachrichten