Kino (russische Band)

Kino (russischКино [kʲɪˈnɔ]) war eine russische Rockband, die von dem charismatischen Sänger Wiktor Zoi angeführt wurde und auch nach dessen Tod eine große Anhängerschaft in Russland und den Ländern der ehemaligen Sowjetunion hat. Mit ihrem in die New-Wave-Richtung gehenden Stil sind sie – zusammen mit den Bands Aquarium und DDT – bedeutende Exponenten der russischen Rockmusik der Perestroika-Ära und, im allgemeinen Sinn, der modernen russischen Popmusik.

mehr zu "Kino (russische Band)" in der Wikipedia: Kino (russische Band)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Wiktor Robertowitsch Zoi stirbt bei Tukums, Lettische SSR. Wiktor Robertowitsch Zoi war ein russischer Rockmusiker, Poet und Schauspieler. Der Frontmann der Band Kino war ein Pionier des russischen Rocks. Seine punkige Musik und poetisch-regimekritischen Texte hatten in der Sowjetunion eine große Anhängerschaft. Kino zählte zu den bekanntesten und erfolgreichsten Rock-Bands der russischen Rockgeschichte.
thumbnail
Geboren: Wiktor Robertowitsch Zoi wird in Leningrad geboren. Wiktor Robertowitsch Zoi war ein russischer Rockmusiker, Poet und Schauspieler. Der Frontmann der Band Kino war ein Pionier des russischen Rocks. Seine punkige Musik und poetisch-regimekritischen Texte hatten in der Sowjetunion eine große Anhängerschaft. Kino zählte zu den bekanntesten und erfolgreichsten Rock-Bands der russischen Rockgeschichte.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2001

Film:
thumbnail
Ungleiche Schwestern (russisch Сестры, Sjostry) ist ein russischer Spielfilm des Regisseurs Sergei Sergejewitsch Bodrow. Der Mafia-Thriller war seine erste und letzte Regiearbeit.

Stab:
Regie: Sergei Sergejewitsch Bodrow
Drehbuch: Sergei Sergejewitsch Bodrow,
Gulschad Omarowa, Sergei Wladimirowitsch Bodrow
Produktion: Sergei Seljanow
Musik: Rockgruppen Kino, Agatha Christie
Kamera: Waleri Martinow

Besetzung: Oksana Akinschina

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2001

thumbnail
Gründung: Ju-Piter (russisch? Ю-Питер), ist eine russische Rockband, die 2001 von Wjatscheslaw Butussow (ex. Nautilus Pompilius), Juri Kasparjan (ex. Kino), Oleg Sakmarow (ex. Aquarium) und Jewgeni Kulakow (ex. Poimanje Murawjedy) gegründet wurde.

1991

thumbnail
Auflösung: Kino (russisch Кино; /kʲɪˈnɔ/) war eine russische Rockband, die von dem charismatischen Sänger Wiktor Zoi angeführt wurde und auch nach dessen Tod eine große Anhängerschaft in Russland und den Ländern der ehemaligen Sowjetunion hat. Mit ihrem in die New-Wave-Richtung gehenden Stil sind sie, zusammen mit den Bands Aquarium und DDT, bedeutende Exponenten der russischen Rockmusik der Perestroika-Ära und, im allgemeinen Sinn, der modernen russischen Popmusik.

1981

thumbnail
Gründung: Kino (russisch Кино; /kʲɪˈnɔ/) war eine russische Rockband, die von dem charismatischen Sänger Wiktor Zoi angeführt wurde und auch nach dessen Tod eine große Anhängerschaft in Russland und den Ländern der ehemaligen Sowjetunion hat. Mit ihrem in die New-Wave-Richtung gehenden Stil sind sie, zusammen mit den Bands Aquarium und DDT, bedeutende Exponenten der russischen Rockmusik der Perestroika-Ära und, im allgemeinen Sinn, der modernen russischen Popmusik.

1972

thumbnail
Gründung: Aquarium (russisch? Аквариум, transkribiert Akwarium) ist eine russische Rockgruppe, die 1972 von Boris Grebenschtschikow, damals Student der Angewandten Mathematik an der Leningrader Staatsuniversität, und Anatoli „George“ Gunizki, damals ein Dramatiker und Dichter im Stile der Absurdität, gegründet wurde. Als Pioniere des Perestroika-Rock gelten sie, zusammen mit den Bands Kino und DDT als bedeutende Exponenten der neueren russischen Popmusik.

"Kino (russische Band)" in den Nachrichten