Kirchenstaat

Der Kirchenstaat (lateinisch: Dicio Pontificia oder Status Pontificius, italienisch: Stato della Chiesa oder Stato Pontificio) war das weltlich-politische Herrschaftsgebiet des Papstes, das seit 756 durch die Pippinsche Schenkung (auch Pippinische Schenkung) aus den Ländereien des Bischofs von Rom(Patrimonium Petri) entstand und nach wechselvoller Geschichte letztlich bis zum 6. Oktober 1870 bestand, als nach einer Volksabstimmung der Anschluss des Kirchenstaats an das Königreich Italien proklamiert wurde (vgl. Risorgimento).

Seit den Lateranverträgen von 1929, in denen die staatliche Souveränität des Vatikans als weltlicher Sitz des Papstes durch die italienische Regierung anerkannt wurde, gilt die Vatikanstadt in Rom als verbliebener Nachfolgestaat des Kirchenstaats.

mehr zu "Kirchenstaat" in der Wikipedia: Kirchenstaat

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Joseph Alois Bach stirbt in Montigny bei Metz. Joseph Alois Bach war päpstlicher Zuave und wurde infolge von persönlicher Tapferkeit, 1867 zum Offizier befördert, später als Komtur des Piusordens in den römischen Adelsstand erhoben. Nach seiner Militärzeit im Kirchenstaat als Beamter in Elsaß-Lothringen tätig, kaiserlicher Rechnungsrat.
thumbnail
Gestorben: Theodulf Mertel stirbt in Allumiere, Italien. Theodulf Kardinal Mertel auch T(h)eodolfo Mertel war der Sohn eines bayerischen Einwanderers in Italien. Während seiner Tätigkeit für den Heiligen Stuhl fungierte er als Jurist, Justiz- und Innenminister sowie Ministerpräsident des Kirchenstaates und krönte Papst Leo XIII. 1858 wurde er Kardinal; er war der bisher letzte Kardinal der Kirchengeschichte, der als Laie zum Kardinal erhoben wurde.
thumbnail
Gestorben: Hermann Kanzler stirbt in Rom. Hermann Kanzler war päpstlicher General, Pro-Minister der Waffen und Oberkommandierender der Päpstlichen Armee im Kirchenstaat. Er wurde als Baron von Kanzler geadelt.
thumbnail
Gestorben: Pompeo di Campello stirbt in Spoleto. Pompeo Conte di Campello (dt. auch: Pompeo Graf von Campello) war ein italienischer Dichter und Politiker. 1848/49 war er kurzzeitig Minister im Kirchenstaat und vom 12. April bis zum 20. Oktober 1867 Außenminister des Königreichs Italien.

1881

thumbnail
Gestorben: Pier Gaetano Feletti stirbt in Rom. Pier Gaetano Feletti war ein Dominikanerpater und Inquisitor des Heiligen Offiziums. Sein Amt übte er von 1838 bis 1859 in Bologna aus, die Stadt gehörte zum vatikanischen Kirchenstaat. Pater Pier Gaetano Feleti ist heute vor allem von Interessen, da er zu den Akteuren im Fall Edgardo Mortara gehört. Er hatte wesentlichen Anteil daran, dass der angebliche getaufte Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie im Alter von sechs Jahren entführt und in Rom zum Priester erzogen wurde.

Geschichte

1504

thumbnail
Teil des Kirchenstaats, Besitz der Familie Riario (Imola)

Länder mit offiziellen Schweizer Truppen > Liste der Länder mit Schweizer Gardetruppen

1506

thumbnail
Kirchenstaat: Päpstliche Schweizergarde seit (Reisläufer)

Kunst & Kultur

1512

Bildende Kunst:
thumbnail
Raffael beginnt im Auftrag von Papst Julius II. aus Anlass der Einverleibung der Stadt Piacenza in den Kirchenstaat nach dem Sieg über die Franzosen im Vorjahr mit dem Werk Sixtinische Madonna für den Hochaltar der Klosterkirche San Sisto in Piacenza.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1764

Biografische Daten:
thumbnail
herrschte in ganz Italien eine schwere Hungersnot (besonders die Toskana, der Kirchenstaat und Neapel waren betroffen). Offenbar bekam Traversi in den folgenden Jahren weniger Aufträge, sodass er zeitweilig unter wirtschaftlichen Schwierigkeiten litt. (Gaspare Traversi)

Religion

thumbnail
Antonio Pignatelli wird als Kompromisskandidat zweier starker Fraktionen Papst. Er wählt für die Dauer seines Pontifikats den Namen Innozenz XII. Sein Pontifikat beginnt Innozenz mit verschiedenen Reformen: So reformiert er mit der Bulle Romanum decet Pontificem den Kirchenstaat, indem er die Ausstattung von päpstlichen Verwandten mit Ämtern einschränkt. Ausserdem legt er den letzten Tag eines Jahres auf den 31.Dezember -benannt nach Papst Silvester I. -und den ersten Tag eines Jahres auf den 1. Januar -als Neujahrstag -verbindlich fest. Bis zu diesem Zeitpunkt galt der 6. Januar als Jahresbeginn und der 24. Dezember als Jahresende, die „Zeit zwischen den Jahren“ war eine „tote Zeit“.
thumbnail
Papst Alexander VI. ernennt seine Tochter Lucrezia Borgia zur Herrscherin in Spoleto, Foligno und deren Umgebung im Gebiet des Kirchenstaates.

Ereignisse

thumbnail
Napoleon Bonaparte dekretiert die Annexion des Kirchenstaats für sein Imperium.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Napoleonische Kriege & Wiener Kongress: Der Wiener Kongress, auf dem Europa politisch neu geordnet worden ist, endet mit der Unterzeichnung der Kongressakte. Der Papst als Oberhaupt des Kirchenstaates und Spanien lehnen darin getroffene inhaltliche Festlegungen ab. Brasilien wird unabhängiges, mit Portugal nur noch durch Personalunion verbundenes Königreich.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: In Rom wird für Juden ein Ghetto geschaffen. Grundlage dafür ist die päpstliche Bulle Cum nimis absurdum, die sich gegen den Ausdruck sozialer Überlegenheit von Juden über Christen wendet. Viele Juden flüchten in der Folge aus dem Kirchenstaat. (14. Juli)

Europa

1861

thumbnail
Ereignisse > Europa: kam es zur Vereinigung der italienischen Fürstentümer als Königreich Italien unter sardinischer Führung. Viktor Emanuel II. wurde zum italienischen König ausgerufen. 1870 kam es nach der Einnahme Roms und dem Sieg über den Kirchenstaat nach einer über ein halbes Jahrhundert andauernden Epoche verschiedener Aufstände, Revolutionen und Kriege in Italien zur Vollendung der italienischen Einigung (siehe: Risorgimento) (19. Jahrhundert)
thumbnail
Im Kirchenstaat ruft im Rahmen des Risorgimento Giuseppe Mazzini die Römische Republik aus. Sie wird umgehend durch das Eingreifen französischer und spanischer Truppen bis zum 3. Juli gewaltsam niedergeschlagen.
thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Papst Gregor XVI. äußert sich in der Enzyklika Quel Dio befriedigt über das Niederschlagen von Unruhen im Kirchenstaat durch österreichische Truppen und lobt Österreichs Kaiser Franz I. als Befreier und Retter.
thumbnail
Der französische Kaiser Napoleon Bonaparte behauptet in Wien, Papst Pius VII. habe als weltlicher Herrscher aufgehört zu regieren und annektiert damit faktisch den Kirchenstaat.
thumbnail
Revolutionskriege in Europa: Frankreich zerstört den Kirchenstaat und errichtet die „Römische Republik”.

Risorgimento in Italien

thumbnail
Ein königliches Dekret von Viktor Emanuel II. proklamiert die Vereinigung des Kirchenstaats mit Italien. Das Risorgimento endet mit diesem Zusammenschluss, doch die Römische Frage schwelt weiter.
thumbnail
Italienische Truppen besetzen Rom, die Hauptstadt des Kirchenstaates. Papst Pius IX. betrachtet sich im Vatikan als „Gefangener“.

Musik

1997

Diskografie:
thumbnail
Tunnel B1 Soundtrack (Chris Hülsbeck)

1959

Diskografie > Song:
thumbnail
Scarlet Ribbons (The Kingston Trio)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1998

Film > Fernsehfilme und -serien:
thumbnail
Mia, Liebe meines Lebens (Mehrteiler) (Tobias Moretti)

"Kirchenstaat" in den Nachrichten