Klaus Händl

Klaus Händl, als Künstler Händl Klaus (* 17. September 1969 in Rum), ist ein österreichischer Schriftsteller, Schauspieler, Filmregisseur und Dramatiker.

mehr zu "Klaus Händl" in der Wikipedia: Klaus Händl

Geboren & Gestorben

1969

Geboren:
thumbnail
Klaus Händl wird in Innsbruck geboren. Klaus Händl, als Künstler Händl Klaus, ist ein österreichischer Schriftsteller, Filmregisseur und Dramatiker.

thumbnail
Klaus Händl ist heute 49 Jahre alt. Klaus Händl ist im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Film: März ist ein österreichischer Spielfilm aus dem Jahr 2008. Drehbuch und Regie zu diesem Filmdrama stammen vom österreichischen SchriftstellerHändl Klaus, der den Film gemeinsam mit coop99 auch produzierte.

Stab:
Regie: Händl Klaus
Drehbuch: Händl Klaus
Produktion: coop99 (Martin Gschlacht, Antonin Svoboda ) und Händl Klaus Filmproduktion
Musik: Hjalti Bager-Jonathanson
Kamera: Gerald Kerkletz
Schnitt: Joana Scrinzi

2004

thumbnail
Film: Nero -Die dunkle Seite der Macht ist der zweite Teil der TV-Serie Imperium. In diesem Historienfilm wird die Lebensgeschichte des römischen Kaisers Nero nacherzählt.

Stab:
Regie: Paul Marcus
Drehbuch: Francesco Contaldo Paul Billing
Produktion: Luca Bernabei
Musik: Andrea Guerra
Kamera: Giovanni Galasso
Schnitt: Alessandro Lucidi

Besetzung: Hans Matheson, Laura Morante, Rike Schmid, Matthias Habich, Ángela Molina, Ian Richardson, Pierre Vaneck, Philippe Caroit, Elisa Tovati, Simón Andreu, Vittoria Puccini, Jochen Horst, Klaus Händl, Mario Opinato, James Bentley, Sonia Aquino, Liz Smith, Francesco Venditti, Massimo Dapporto, John Simm, Maria Gabriella Barbuti, Marco Bonini, Robert Brazil, Maurizio Donadoni, Emanuela Garruccio, Todd Carter, Paolo Scalabrino

1998

thumbnail
Film: Opernball ist ein österreichischer Politthriller von Urs Egger aus dem Jahr 1998. Die Fernseh-Produktion wird meist in zwei Teilen mit den Titeln Opernball -1: Die Opfer und Opernball -2: Die Täter ausgestrahlt. Die Handlung beruht auf dem Roman Opernball von Josef Haslinger. Die Erstausstrahlung dieser zweiteiligen Fernsehproduktion erfolgte am 15. März 1998 im ORF.

Stab:
Regie: Urs Egger
Drehbuch: Gundula Leni Ohngemach
Produktion: Bernd Eichinger, Martin Moszkowicz, Christine Rothe
Musik: Dominic Roth
Kamera: Lukas Strebel
Schnitt: Hans Funck

Besetzung: Heiner Lauterbach, Franka Potente, Frank Giering, Andreas Lust, Tonio Arango, Georg Prokop, Caroline Goodall, Ben Waters, Georg Friedrich, Gudrun Landgrebe, Richard Bohringer, Wolfgang Böck, Walter Schmidinger, Désirée Nosbusch, Dieter Moor, Olivia Silhavy, Rudolf Melichar, Lukas Miko, Klaus Händl, Roland Stemmler, Martin Brambach, Werner Wultsch

1992

thumbnail
Film: Probefahrt ins Paradies ist ein Satirefilm von Douglas Wolfsperger aus dem Jahr 1992.

Stab:
Regie: Douglas Wolfsperger
Drehbuch: Douglas Wolfsperger, Klaus Gietinger
Produktion: Werner Possardt
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Jörg Schmidt-Reitwein
Schnitt: Corina Dietz

Besetzung: Barbara Auer, Mathias Gnädinger, Christiane Hörbiger, Axel Milberg, Kristina Walter, Inge von Ambesser, Karin Nennemann, Klaus Händl, Heinke Hartmann, Miriam Maertens, Hubert Münster, Helmut Fassnacht, Richard Gandor, Lorose Keller, Marion Mathoi, Karin Moser, Douglas Wolfsperger

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2013

thumbnail
Werk: Thomas (Libretto zur gleichnamigen Oper von Georg Friedrich Haas) Uraufführung bei den Schwetzinger SWR Festspielen

2012

thumbnail
Werk: Meine Bienen. Eine Schneise. Musikstück. Uraufführung bei den Salzburger Festspielen , Regie: Nicolas Liautard, Musik: Musicbanda Franui

2011

thumbnail
Werk: Bluthaus (Libretto zur gleichnamigen Oper von Georg Friedrich Haas; Uraufführung am 29. April bei den Schwetzinger Festspielen)

2010

thumbnail
Werk: Furcht und Zittern. Singspiel. Musik Lars Wittershagen. Uraufführung Münchner Kammerspiele und Ruhrtriennale, Regie Sebastian Nübling. Rowohlt Theaterverlag

2008

thumbnail
Werk: Die Glocken von Innsbruck läuten den Sonntag ein von Ruedi Häusermann mit Texten von Händl Klaus, Kasino Burgtheater Wien

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

Ehrung:
thumbnail
Gert-Jonke-Preis, gemeinsam mit Friederike Roth

2013

Ehrung:
thumbnail
Literaturpreis des Kantons Bern für das Libretto zur Oper Thomas

2011

Ehrung:
thumbnail
Autorenpreis für das Schauspiel Köln: Arbeitstitel: GABE/GIFT. Stück für Musik. Musik von Ernst Surberg

2008

Ehrung:
thumbnail
Berner Filmpreis für März

2008

Ehrung:
thumbnail
Spezialpreis der Jury beim Sarajevo Film Festival für März

"Klaus Händl" in den Nachrichten