Klaus Mertens (Schauspieler)

Klaus Mertens (* 25. Januar 1929 in Rostock; † 27. April 2003 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Er spielte 35 Jahre an der Volksbühne Berlin, wirkte in Kino- und Fernsehfilmen mit und arbeitete als Synchronsprecher.

mehr zu "Klaus Mertens (Schauspieler)" in der Wikipedia: Klaus Mertens (Schauspieler)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1996

Film > Synchronarbeit:
thumbnail
Philip Stone (Jetro) in Die Bibel – Moses

1988

Film > Synchronarbeit:
thumbnail
Henry O’Neill (Bethel Hawkley) in Dick und Doof – Nichts als Ärger

1984

Film > Synchronarbeit:
thumbnail
Holger Juul Hansen (Hallandsen) in Die Olsenbande fliegt über die Planke

1975

Film > Synchronarbeit:
thumbnail
Paul Hagen (Godtfredsen) in Die Olsenbande stellt die Weichen

1969

Film > Synchronarbeit:
thumbnail
Ove Sprogøe (Egon Olsen) in Die Olsenbande in der Klemme

Kunst & Kultur

2002

Theaterrolle:
thumbnail
Der Meister und Margarita nach Michail Bulgakow, Regie Frank Castorf

2000

Theaterrolle:
thumbnail
Baal von Bertolt Brecht, Regie Thomas Bischoff

1998

Theaterrolle:
thumbnail
Die toten Seelen nach Nikolai Gogol, in Zusammenarbeit mit dem Teatr Kreatur, Regie Andrej Woron

1998

Theaterrolle:
thumbnail
Flashback von Stefan Pucher unter Verwendung von Texten von Rolf Dieter Brinkmann und Alexa Hennig von Lange, Regie Stefan Pucher

1997

Theaterrolle:
thumbnail
Drei Schwestern von Anton Tschechow, Regie Christoph Marthaler

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Klaus Mertens (Schauspieler) stirbt in Berlin. Klaus Mertens war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Er spielte 35 Jahre an der Volksbühne Berlin, wirkte in Kino- und Fernsehfilmen mit und arbeitete als Synchronsprecher.
Geboren:
thumbnail
Klaus Mertens (Schauspieler) wird in Rostock geboren. Klaus Mertens war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Er spielte 35 Jahre an der Volksbühne Berlin, wirkte in Kino- und Fernsehfilmen mit und arbeitete als Synchronsprecher.

thumbnail
Klaus Mertens (Schauspieler) starb im Alter von 74 Jahren. Klaus Mertens (Schauspieler) wäre heute 89 Jahre alt. Klaus Mertens (Schauspieler) war im Sternzeichen Wassermann geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1998

thumbnail
Film: Abgehauen ist ein dokumentarischer, deutscher Fernsehfilm von Frank Beyer aus dem Jahre 1998. Nach den Tagebüchern des Schauspielers Manfred Krug schildert er tatsächliche Ereignisse, die auf die Ausbürgerung des Liedermachers Wolf Biermann aus der DDR folgten.

Stab:
Regie: Frank Beyer
Drehbuch: Ulrich Plenzdorf
Produktion: Norbert Sauer
Kamera: Eberhard Geick
Schnitt: Clarissa Ambach

Besetzung: Peter Lohmeyer, Karoline Eichhorn, Peter Donath, Ann-Kathrin Kramer, Uwe Kockisch, Jürgen Hentsch, Ulrich Matthes, Hermann Lause, Hermann Beyer, Thomas Dehler, Viktor Deiß, Manfred Gorr, Matthias Günther, Günter Junghans, Karl Kranzkowski, Ute Lubosch, Thomas Neumann, Gunter Schoß, Franziska Troegner, Alexander Reed, Gabrielle Scharnitzky, Christiane Heinrich, Martin Seifert, Klaus Mertens, Swetlana Schönfeld

1997

thumbnail
Film > Fernsehfilme und Fernsehserien: Des Teufels General, Theaterregie: Frank Castorf

1996

thumbnail
Film > Fernsehfilme und Fernsehserien: Die Stunde Null oder Die Kunst des Servierens, Theaterregie: Christoph Marthaler

1995

thumbnail
Film > Fernsehfilme und Fernsehserien: Nikolaikirche, Regie: Frank Beyer

1991

thumbnail
Film > Fernsehfilme und Fernsehserien: Jugend ohne Gott nach dem Roman von Ödön von Horváth, Regie: Michael Knof

"Klaus Mertens (Schauspieler)" in den Nachrichten