Klerus

Der Klerus (altertümlich auch Klerisei oder Clerisei) ist die Gesamtheit der Angehörigen des geistlichen Standes (der Kleriker).

Der Ausdruck bezieht sich vornehmlich auf das römisch-katholische und orthodoxe Weihepriestertum, wird aber gelegentlich auch auf protestantische Kirchen angewendet, die zwar das Priestertum aller Gläubigen propagieren, aber zumindest eine der Priesterweihe vergleichbare Ordination der Pastoren vorsehen, seltener auch auf Kultdiener anderer Religionen. Prinzipiell lässt sich von Klerus jedoch eigentlich nur dann reden, wenn es innerhalb einer religiösen Gemeinschaft eine Gruppe Amtsträger mit priesterlichen Funktionen gibt, die deutlich von den übrigen Gläubigen – den Laien – abgehoben ist. Im allgemeinen Sinn spricht man auch von der Geistlichkeit.

mehr zu "Klerus" in der Wikipedia: Klerus

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Kenneth Cragg stirbt. (Albert) Kenneth Cragg war anglikanischer Kleriker, Bischof und Forscher. Er hat in mehr als fünfzig Jahren zahlreiche Kommentare über religiöse Themen, speziell über die muslimisch-christlichen Beziehungen verfasst.
thumbnail
Gestorben: Graham Leonard stirbt in Witney. Graham Douglas Leonard KCVO war ein britischerKleriker. Er war Bischof der Church of England, konvertierte aber nach seinem Ruhestand zum römisch-katholischen Glauben.
thumbnail
Geboren: Steven Croft wird in Halifax, West Yorkshire geboren. Steven John Lindsey Croft ist ein britischer Geistlicher der Church of England. Er war 2009 bis 2016 Bischof von Sheffield. Im April 2016 wurde seine Ernennung zum Bischof von Oxford bekanntgegeben.
thumbnail
Geboren: Umar Abd ar-Rahman wird in Al Gammaliyyah, Gouvernement Ad-Daqahliyya geboren. Scheich Umar Abd ar-Rahman ist ein blinder ägyptischerKleriker, der eine lebenslange Haftstrafe im US-Bundesgefängnis Butner verbüßt.

1936

thumbnail
Geboren: Ludwik Wiśniewski wird in Skierbieszów, Kreis Zamość geboren. Ludwik Wiśniewski, geboren als Marian Wiśniewski ist ein polnischer Dominikaner, der im Herbst 2010 in einem Brief an den polnischen Episkopat scharfe Kritik an Glaubensbrüdern und Klerus übte.

Europa

thumbnail
Ein Teil des römischenKlerus wählt nach dem Tod von Zosimus Eulalius zum Bischof von Rom. Dieser wird jedoch heute als Gegenpapst angesehen.

Kunst & Kultur

1296

thumbnail
Kultur: Eine der ältesten Erwähnungen der Fastnacht findet sich in der Speyerer Chronik des Stadtschreibers Christoph Lehmann von 1612 der aus alten Akten berichtet: „Im Jahr 1296 hat man Unwesen der Fastnacht etwas zeitig angefangen / darinn etliche Burger in einer Schlegerey mit der Clerisey Gesind das ärgst davon getragen / hernach die Sach beschwerlich dem Rhat angebracht / und umb der Frevler Bestrafung gebetten.“ (Clerisey Gesind meint die Bediensteten des Bischofs und des Domkapitels, also der Kleriker, in der Domimmunität)

K

1704

thumbnail
Kaiserstraße, benannt (Datum unbekannt, Ende 18. Jhdt.) nach Kaiser Joseph II., römisch-deutscher König (ab 1764), Kaiser des Heiligen Römischen Reiches (1765–1790), König von Böhmen, Kroatien und Ungarn (ab 1780); er gilt als Exponent des aufgeklärten Absolutismus. Für ihn war das Herrschertum ein Amt bzw. ein Dienst am Staat als übergeordnetem Ganzen, und er versuchte, den Einfluss des Adels und des Klerus zurückzudrängen. Die Straße war ursprünglich ein Feldweg, der die heutige Mariahilfer Straße mit der heutigen Lerchenfelder Straße verband und an der nach Errichtung des Linienwalls die ersten Häuser gebaut wurden; sie hieß bis 1760 Kaiserweg. (Liste der Straßennamen von Wien/Neubau)

Antike

Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Vertreter der vier Stände Adel, Klerus, Bürger und Bauern versammeln sich zum „Braunauer Parlament“ im Stadtquartier des Freiherrn von Paumgarten im Gasthof Breuninger in Braunau am Inn

Frankreich

thumbnail
Klerus und Adel schließen sich auf Befehl des Königs der Nationalversammlung an.

Religion

1950

thumbnail
12. März: In der Enzyklika Anni sacri verlangt Papst Pius XII. vom Klerus ein Programm zur Bekämpfung des weltweiten Atheismus.
thumbnail
In der Enzyklika Spesse volte ruft Papst Leo XIII. den Klerus in Italien auf, dem Unterdrücken katholischer Institutionen zu begegnen.

1856

thumbnail
17. März: In der Enzyklika Singulari quidem lobt Papst Pius IX. das mit dem Kaisertum Österreich abgeschlossene Konkordat. Er weist ferner den Klerus auf böse Machenschaften hin, die den Fortschritt der Kirche bedrohen.

1205

thumbnail
um 1205: Thomasin von Zerklære steht als Kleriker in Diensten des Patriarchen von Aquileia, des Wolfger von Erla -Gönner Walthers von der Vogelweide und ehemals Bischof in Passau.

Ereignisse

thumbnail
In der in italienischer Sprache abgefassten Enzyklika Pieni l’animo äußert sich Papst Pius X. über den Geist des Gehorsams und wendet sich dabei an den Klerus in Italien.
thumbnail
Die Enzyklika Paternae von Papst Leo XIII. richtet sich an das Episkopat in Brasilien und hat die dortige Ausbildung der Kleriker zum Gegenstand.
thumbnail
In der an den französischen Klerus adressierten Enzyklika Depuis le jour beschreibt Papst Leo XIII. Grundlagen der Priesterausbildung, die kanonisches Recht beeinflussen.

Ereignisse > Religion

thumbnail
In der Enzyklika Anni sacri verlangt Papst Pius XII. vom Klerus ein Programm zur Bekämpfung des weltweiten Atheismus. (12. März)
thumbnail
In der Enzyklika Singulari quidem lobt Papst Pius IX. das mit dem Kaisertum Österreich abgeschlossene Konkordat. Er weist ferner den Klerus auf böse Machenschaften hin, die den Fortschritt der Kirche bedrohen. (17. März)

Themen

2005

thumbnail
14. Braunauer Parlament. Adel, Klerus, Bürger, Bauern anno 1705. (Braunauer Zeitgeschichte-Tage)

"Klerus" in den Nachrichten