Kloster Plankstetten

Das Kloster Plankstetten ist eine Abtei der Benediktiner in der Diözese Eichstätt. Es liegt südlich von Neumarkt in der Oberpfalz im gleichnamigen Ort Plankstetten, einem Ortsteil von Berching. Das Kloster gehört zur Bayerischen Benediktinerkongregation.

mehr zu "Kloster Plankstetten" in der Wikipedia: Kloster Plankstetten

Äbte

2010

thumbnail
Beda Maria Sonnenberg, seit

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Dominikus Madlener stirbt in Regensburg. Dominikus V. Madlener OSB war von 1976 bis 1993 Abt des Benediktinerklosters Plankstetten im Bistum Eichstätt.
thumbnail
Gestorben: Paulus Heinz stirbt in Plankstetten. Paulus (Josef) Heinz OSB war Abt des Klosters Plankstetten.
thumbnail
Geboren: Dominikus Madlener wird in Nürnberg als Hermann Madlener geboren. Dominikus V. Madlener OSB war von 1976 bis 1993 Abt des Benediktinerklosters Plankstetten im Bistum Eichstätt.
thumbnail
Geboren: Paulus Heinz wird in Gunzenhausen geboren. Paulus (Josef) Heinz OSB war Abt des Klosters Plankstetten.
thumbnail
Gestorben: Maurus Xaverius Herbst stirbt in Abenberg. Maurus Xaverius Herbst war Benediktinermönch und Abt des Klosters Plankstetten.

Religion

1129

thumbnail
Das Kloster Plankstetten wird gegründet.

Geschichte

1144

thumbnail
Der Ort tauchte als Gouliubesee in einer Urkunde des Klosters Plankstetten auf. (Gelbelsee)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1780

Werk:
thumbnail
das Hochaltarbild der Kirchenpatrone Maria und Johannes der Klosterkirche Plankstetten (Willibald Wunderer)

"Kloster Plankstetten" in den Nachrichten