Knockout-Maus

Eine Knockout-Maus (engl.knock out „außer Gefecht setzen“) ist eine Maus (Mus musculus), bei der mittels einer genetischen Manipulation (Gene-Targeting) gezielt ein oder mehrere Gene deaktiviert wurden (Gen-Knockout). Diese Manipulation geschieht an den embryonalen Stammzellen (von Mäusen), die dann in die Keimbahn einer Maus eingebracht werden. Es gibt inzwischen Knockout-Mäuse für die unterschiedlichsten Forschungsgebiete. Mit Hilfe der genetisch veränderten Tiere können beispielsweise biologische Mechanismen untersucht werden. Außerdem eignen sie sich als Modelle für menschliche Erkrankungen oder für pharmakologische Fragestellungen.

Für ihre Arbeiten an Knockout-Mäusen wurde der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2007 an Martin Evans, Mario Capecchi und Oliver Smithies vergeben.

mehr zu "Knockout-Maus" in der Wikipedia: Knockout-Maus

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Oliver Smithies stirbt in Chapel Hill, North Carolina, Vereinigte Staaten. Oliver Smithies war ein im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Irland geborener Genetiker und Träger des Nobelpreis für Physiologie oder Medizin im Jahre 2007. Smithies besaß die Staatsbürgerschaft der Vereinigten Staaten. Er wurde zusammen mit Martin Evans und Mario Capecchi für die Forschung an der Knockout-Maus ausgezeichnet.
thumbnail
Geboren: Martin Evans wird in Stroud geboren. Sir Martin John Evans ist ein britischer Genetiker und Träger des Nobelpreises für Physiologie oder Medizin im Jahre 2007. Er wurde zusammen mit Oliver Smithies und Mario Capecchi für die Forschung an der Knockout-Maus ausgezeichnet. Evans ist ein Pionier der Erforschung embryonaler Stammzellen der Maus, einem wesentlichen Werkzeug zur Erzeugung von Knockout-Mäusen.
thumbnail
Geboren: Mario Capecchi wird in Verona geboren. Mario Renato Capecchi ist ein amerikanischer Genetiker italienischer Herkunft und Träger des Nobelpreises für Physiologie oder Medizin im Jahre 2007. Er wurde zusammen mit Martin Evans und Oliver Smithies für die Forschung an der Knockout-Maus ausgezeichnet.
thumbnail
Geboren: Oliver Smithies wird in Halifax, West Yorkshire, England geboren. Oliver Smithies ist ein im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Irland geborener Genetiker und Träger des Nobelpreis für Physiologie oder Medizin im Jahre 2007. Smithies besitzt die Staatsbürgerschaft der Vereinigten Staaten. Er wurde zusammen mit Martin Evans und Mario Capecchi für die Forschung an der Knockout-Maus ausgezeichnet.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

Nobelpreise:
thumbnail
Medizin oder Physiologie: Mario Capecchi, Martin Evans und Oliver Smithies „für ihre Entdeckung von Mechanismen zur Einführung spezieller Gen-Modifikationen in Mäusen durch den Einsatz embryonaler Stammzellen“.

Tagesgeschehen

thumbnail
Die Molekularbiologen Mario Capecchi, Martin Evans und Oliver Smithies werden für ihre Arbeiten an der Knockout-Maus mit dem Medizin-Nobelpreis 2007 ausgezeichnet.

"Knockout-Maus" in den Nachrichten