FIFA-Konföderationen-Pokal 2005

Der FIFA-Konföderationen-Pokal 2005 (englischFIFA Confederations Cup 2005) war die fünfte Ausspielung dieses interkontinentalen Fußball-Wettbewerbs für Nationalmannschaften unter diesem Namen und unter Obhut der FIFA und die siebte insgesamt. Er fand vom 15. bis zum 29. Juni in Deutschland statt. Der Wettbewerb galt als Generalprobe für die ein Jahr später in Deutschland stattfindende Fußball-Weltmeisterschaft 2006.

Gastgeber Deutschland erreichte mit dem 4:3-Sieg in der Verlängerung gegen Mexiko mit Platz drei und beendete das Turnier als Mannschaft mit den meisten erzielten Toren (15 Treffer in fünf Partien).

mehr zu "FIFA-Konföderationen-Pokal 2005" in der Wikipedia: FIFA-Konföderationen-Pokal 2005

Teilnehmer

2004

thumbnail
Australien? Australien als Sieger der Fußball-Ozeanienmeisterschaft

Sonstige Ereignisse

2005

thumbnail
FIFA-Konföderationen-Pokal (RheinEnergieStadion)

2005

thumbnail
FIFA-Konföderationen-Pokal (Commerzbank-Arena)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Erfolg:
thumbnail
Teilnahmen: EM 2004, Confed-Cup 2005, WM 2006, EM 2008, WM 2010, EM 2012 und WM (Lukas Podolski)

2012

Erfolg:
thumbnail
Teilnahmen: EM 2004, Confed-Cup 2005, WM 2006, EM 2008, WM 2010 und EM (Lukas Podolski)

2009

Karriere > Erfolge/Titel:
thumbnail
FIFA-Konföderationen-Pokal: 2005 (Robinho)

2009

Erfolg > Spieler-Titel:
thumbnail
Brasilien Luisão – 2005 (Benfica Lissabon)

2009

Titel/Erfolg > In der Nationalmannschaft:
thumbnail
FIFA-Konföderationen-Pokal: Sieger 2005 (Kaká)

"FIFA-Konföderationen-Pokal 2005" in den Nachrichten