Konstans II.

Konstans II. (griechisch Konstas Κώνστας, * 7. November 630; † 15. September 668 in Syrakus), Sohn Konstantins III. und der Gregoria, war von 641 bis 668 oströmischer bzw. byzantinischer Kaiser. Vor seiner Krönung hieß er nach seinem GroßvaterFlavius Heraclius (Φλάβιος Ἡράκλειος), und sein Name als Kaiser war nach Ausweis der Gesetze eigentlich Konstantinos, doch scheinen ihn bereits seine Zeitgenossen aus ungeklärten Gründen Konstans genannt zu haben.

mehr zu "Konstans II." in der Wikipedia: Konstans II.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Konstans II. stirbt in Syrakus. Konstans II., Sohn Konstantins III. und der Gregoria, war von 641 bis 668 oströmischer bzw. byzantinischer Kaiser. Vor seiner Krönung hieß er nach seinem Großvater Flavius Heraclius (Φλάβιος Ἡράκλειος), und sein Name als Kaiser war nach Ausweis der Gesetze eigentlich Konstantinos, doch scheinen ihn bereits seine Zeitgenossen aus ungeklärten Gründen Konstans genannt zu haben.
thumbnail
Geboren: Konstans II. wird geboren. Konstans II., Sohn Konstantins III. und der Gregoria, war von 641 bis 668 oströmischer bzw. byzantinischer Kaiser. Vor seiner Krönung hieß er nach seinem Großvater Flavius Heraclius (Φλάβιος Ἡράκλειος), und sein Name als Kaiser war nach Ausweis der Gesetze eigentlich Konstantinos, doch scheinen ihn bereits seine Zeitgenossen aus ungeklärten Gründen Konstans genannt zu haben.

thumbnail
Konstans II. starb im Alter von 37 Jahren. Konstans II. war im Sternzeichen Skorpion geboren.

Geschichte

thumbnail
Als der an Tuberkulose leidende Konstantin III. verstirbt, vermutet das Volk, die ehrgeizige Regentin Martina habe dem nachgeholfen; es kommt zu zunehmenden Unruhen. Konstantin III. hatte vor seinem Tod bestimmt, dass sein Sohn Konstans II. (11 Jahre) sein Nachfolger werden sollte, dieser wird im Sommer, neben dem jungen Heraklonas, zum Kaiser erhoben.

Islamische Expansion

655 n. Chr.

thumbnail
Islamische Expansion: Konstans II. erleidet mit der von ihm geführten byzantinischen Flotte in der Schlacht von Phoinix eine vernichtende Niederlage gegen die Araber.

Ereignisse

658 n. Chr.

thumbnail
Der byzantinische KaiserKonstans II. unternimmt einen Feldzug auf dem Balkan. Es gelingt ihm, die Slawen in Makedonien zu besiegen und das dortige Territorium wieder unter byzantinische Oberherrschaft zu stellen. Ein Teil der besiegten Slawen wird nach Kleinasien umgesiedelt.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Mit dem byzantinischen Kaiser Konstans II. betritt erstmals seit zwei Jahrhunderten wieder ein Kaiser Rom. Konstans II. ist mit seinen Truppen in Süditalien eingefallen.
thumbnail
Auf Befehl des byzantinischen Kaisers Konstans II. lässt der Exarch von Ravenna, Theodoros Kalliopas, Papst Martin I. festnehmen und für ein Jahr auf Naxos inhaftieren, ehe ihm der Prozess gemacht wird. Dieser Aktion liegen Differenzen in der Christologie zwischen Rom und Byzanz zugrunde (siehe: Monotheletismus)

Religion

666 n. Chr.

thumbnail
Der byzantinische Kaiser Konstans II. löst die Kirche von Ravenna aus der Oberhoheit Roms unter Papst Vitalian und macht sie zu einer selbständigen Kirche.

"Konstans II." in den Nachrichten