Konstantin von Neurath

Konstantin Hermann Karl Freiherr von Neurath (* 2. Februar 1873 in Kleinglattbach, Königreich Württemberg; † 14. August 1956 im Leinfelder Hof bei Enzweihingen, Baden-Württemberg) war ein deutscher Diplomat im Kaiserreich und der Weimarer Republik. Er wurde 1932 Außenminister und blieb dies bis 1938 auch in der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur. Zwischen 1939 und 1943 war er Reichsprotektor in Böhmen und Mähren.

Neurath gehörte zu den 24 im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärgerichtshof angeklagten Personen und wurde am 1. Oktober 1946 in allen vier Anklagepunkten schuldig gesprochen und zu einer 15-jährigen Haftstrafe verurteilt, aus der er 1954 vorzeitig entlassen wurde.

mehr zu "Konstantin von Neurath" in der Wikipedia: Konstantin von Neurath

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Konstantin von Neurath stirbt in Enzweihingen, Baden-Württemberg. Konstantin Hermann Karl Freiherr von Neurath war ein deutscher Diplomat im Kaiserreich und der Weimarer Republik sowie Politiker in der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur. Er war Mitglied der NSDAP und SS. Von 1932 bis 1938 war er Außenminister, zwischen 1939 und 1941 der Reichsprotektor in Böhmen und Mähren.
thumbnail
Geboren: Konstantin von Neurath wird in Kleinglattbach bei Vaihingen an der Enz, Königreich Württemberg geboren. Konstantin Hermann Karl Freiherr von Neurath war ein deutscher Diplomat im Kaiserreich und der Weimarer Republik sowie Politiker in der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur. Er war Mitglied der NSDAP und SS. Von 1932 bis 1938 war er Außenminister, zwischen 1939 und 1941 der Reichsprotektor in Böhmen und Mähren.

thumbnail
Konstantin von Neurath starb im Alter von 83 Jahren. Konstantin von Neurath war im Sternzeichen Wassermann geboren.

"Konstantin von Neurath" in den Nachrichten