Koper

Blick auf die Hafenstadt
Lizenz: CC-BY-SA-4.0

Koper (italienischCapodistria, deutsch Gafers) ist die einzige Seehafenstadt Sloweniens an dessen 47 Kilometer langer Adriaküste. Koper liegt direkt südlich der italienischen Hafenstadt Triest und hat 24.704 Einwohner (2006).



Geschichte




Koper entstand aus einer kleinen Siedlung auf einer Insel im Golf von Triest. Im antiken Griechenland war der Ort als Aegida bekannt; die Römer nannten die Stadt Capris, Caprea, Capre oder Caprista.Im Jahre 568 flüchteten Einwohner des nahe gelegenen Triest vor den Langobarden nach Koper. Zu Ehren des byzantinischen Kaisers Justinian II. wurde die Stadt in Justinopel umbenannt.Aus dem Jahr 932 ist ein bereits bestehender Handel zwischen Venedig und Koper überliefert. Im Krieg zwischen Venedig und dem Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation stand Koper auf der deutschen Seite und wurde dafür von Kaiser Konrad II. im Jahr 1035 mit der Verleihung der Stadtrechte belohnt. 1278 wurde Koper Teil der Republik Venedig. 1420 trat der Patriarch von Aquileia seine verbliebenen Besitzung in Istrien an Venedig ab, das so seine dortigen Territorien arrondieren konnte.Die Stadt wurde zum Verwaltungszentrum des venezianischen Istriens und wurde von den Venezianern seitdem lateinischCaput Histriae, italienischCapo d'Istria, Haupt(-stadt) Istriens, genannt. Daraus leitet sich der heutige italienische Name Capodistria ab. Der Handel blühte in Koper und die Bevölkerung stieg auf 12.000 Einwohner. Durch das Wüten der Pest sank diese Zahl im 16. Jahrhundert jedoch dramatisch.Durch den Frieden von Campo Formio wurde die Republik Venedig aufgelöst und kam an Habsburg. Istrien und somit auch Koper wurde 1815 von Venedig abgetrennt und mit dem davor schon österreichischen Triest die Verwaltungseinheit Österreichisches Küstenland geschaffen. In der österreichischen Zeit wurde die Stadt und der Hafen aber durch das nahe gelegene Triest in den Schatten gestellt, während der ungarische Reichsteil Fiume (Rijeka) zu seinem wichtigsten Adriahafen ausbaute. Koper blieb so eine Kleinstadt. Nach der k.u.k. Volkszählung im Jahr 1900 lebten in Koper 7205 italienische, 391 slowenische, 167 kroatische und 67 deutsche Einwohner....

mehr zu "Koper" in der Wikipedia: Koper

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Uroš Paladin wird in Koper geboren. Uroš Paladin ist ein slowenischer Handballspieler.
thumbnail
Geboren: Andreja Klepač wird in Koper geboren. Andreja Klepač ist slowenische Tennisspielerin. Sie ist seit 2005 Mitglied des Fed-Cup Teams.
thumbnail
Geboren: Michele Skatar wird in Koper, SR Slowenien, SFR Jugoslawien geboren. Michele Skatar ist ein kroatisch-italienischer Handballspieler. Seine Körperlänge beträgt 1,92?m.
thumbnail
Geboren: Giovanni Cernogoraz wird in Koper, Slowenien geboren. Giovanni Cernogoraz ist ein kroatischer Sportschütze mit italienischer Staatsbürgerschaft.
thumbnail
Geboren: Alja Velkaverh wird in Koper, Jugoslawien, heute Slowenien geboren. Alja Velkaverh ist eine slowenische Flötistin.

Europa

1291

thumbnail
Im Frieden von Treviso erhält Venedig die Hoheit über die istrische Küste von Capodistra bis Rovigno.

Geschichte der Fairplay Flotte > Fairplay 28

2006

thumbnail
von der spanischen Werft Astilleros Armon für die slowenische Reederei Adria Tow in Koper gebaut, wurde dieser Schlepper von 2007 bis 2008 als Fairplay 28 in Rotterdam eingesetzt. Am? 31.? Juli 2008 wurde er an die Adria Tow zurückgegeben und fährt für diese unter dem Namen „Zeus“. (Fairplay Reederei)

Bevölkerung

2011

thumbnail
Koper (Deutsch: Gafers): 52.811 (Slowenien)

"Koper" in den Nachrichten