Koreanische Sprache

Die koreanische Sprache (Koreanisch) ist eine agglutinierende Sprache, die – hauptsächlich in Nord- und Südkorea – von mehr als 78 Millionen Menschen gesprochen wird, von denen die meisten Nord- oder Südkoreaner sind.

Die lokalen Namen sind in Südkorea hangungmal (한국말) oder hangugeo (Hangeul: 한국어, Hanja: 韓國語), in Nordkorea hingegen chosŏnmal (조선말) oder chosŏnŏ (조선어, 朝鮮語). Die unterschiedlichen Namen kommen von der in Nordkorea und Südkorea jeweils üblichen Bezeichnung für das Land.



Geschichte




Es wird angenommen, dass sich die Sprachen, aus denen sich das heutige Koreanisch entwickelte, zu Beginn unserer Zeitrechnung in die Gruppe der Buyeo-Sprachen (夫艅) im Norden und der Han-Sprachen () im Süden aufteilten.Chinesische Quellen aus dem 3. Jahrhundert bestätigen diese Einteilung.
  • Ki-Moon Lee: Geschichte der koreanischen Sprache. Wiesbaden 1977, ISBN 3-88226-003-3.
  • mehr zu "Koreanische Sprache" in der Wikipedia: Koreanische Sprache

    Geboren & Gestorben

    thumbnail
    Gestorben: Shin Suk-ja stirbt in Pjöngjang , Nordkorea. Shin Suk-ja war eine südkoreanische politische Gefangene in einem nordkoreanischen Internierungslager. Sie war verheiratet mit Oh Kil-nam (kor. 오길남) und hatte zwei Töchter Oh Hye-won (오혜원, auch Oh Hae-Won) und Oh Kyu-won (오규원, auch Oh Gyu-Won). 1985 wurde die ganze Familie von nordkoreanischen Agenten mit falschen Versprechungen von medizinischer Behandlung und einer begehrten Anstellung im Staatsdienst nach Nordkorea gelockt. Als Oh Kil-nam von einer Fahrt aus Europa nicht zurückkehrte, wurden Shin Suk-ja und ihre Töchter 1987 ins Internierungslager Yodŏk deportiert und werden seitdem dort gefangen gehalten.
    thumbnail
    Gestorben: Augustine Cheong Myong-jo stirbt in Busan, Südkorea. Augustine Cheong Myong-jo (kor.: ??? ??????) war Bischof der Diözese Busan.
    thumbnail
    Gestorben: Nan Shōryū stirbt. Nan Shōryū (jap. 南昇竜), geboren als Nam Sung-yong (kor. 남승룡, 南昇龍), war ein südkoreanischer Marathonläufer, der um die Mitte der 1930er Jahre erfolgreich war. Da Korea zu dieser Zeit kein selbständiger Staat, sondern Teil des Japanischen Kaiserreichs war, musste er für Japan starten. Dabei wurde er von japanischer Seite aus gezwungen, bei der Teilnahme die japanische Lesung seiner Namens 南昇竜 Nan Shōryū zu benutzen, unter welchem er dann auch bekannt wurde.
    thumbnail
    Geboren: Kim Jae-woo wird geboren. Kim Jae-woo ist ein südkoreanischer Fußballspieler.
    thumbnail
    Gestorben: Yun Chi-yeong stirbt in Seoul, Südkorea. Yun Chi-yeong war ein Unabhängigkeitsaktivist und Politiker von Südkorea. Er verwendete das Pseudonym Dongsan (kor.: 동산). Er war 1948 der erste Innenminister des Landes und gehörte dem südkoreanischen Parlament in der ersten, zweiten und dritten Wahlperiode an. Nach dem Ausscheiden aus dem Parlament im Jahr 1956 lehrte er drei Jahre an einer Hochschule.

    Zeitgenössische und moderne Ansichten von I Sun-sin

    2005

    thumbnail
    Cheon Gun (kor. 천군, 天軍; dt. Soldaten des Himmels); deutscher Titel „Armee der Welten“ (I Sun-sin)

    2005

    thumbnail
    Cheon Gun (kor. ??, ??; dt. Soldaten des Himmels); deutscher Titel „Armee der Welten“ (I Sun-sin)

    Rundfunk, Film & Fernsehen

    2005

    thumbnail
    Film > Film: A Bittersweet Life (kor. 달콤한인생, Dalkomhan Insaeng) (Lee Byung-hun)

    2005

    thumbnail
    Film > Film: A Bittersweet Life (kor. ?????, Dalkomhan Insaeng) (Lee Byung-hun)

    2003

    thumbnail
    Film: Memories of Murder (kor.: 살인의 추억, rom.: Salinui chueok) ist ein 2003 erschienener Kriminalfilm des südkoreanischen Regisseurs Bong Joon-ho.

    Stab:
    Regie: Bong Joon-ho
    Drehbuch: Bong Joon-ho, Kim Kwang-rim, Shim Sung-bo
    Produktion: Cha Seoung-jae, Kim Moo-ryung, No Jong-yun, Lee Kang-bok
    Musik: Tarō Iwashiro
    Kamera: Kim Hyeong-gyu
    Schnitt: Kim Seon-min

    Besetzung: Song Kang-ho, Kim Sang-kyung, Kim Loi-ha, Song Jae-ho, Byun Hee-bong, Ryu Tae-ho, Park Noh-shik, Park Hae-il

    2001

    thumbnail
    Film: Out of Justice -Gegen jedes Gesetz (kor.: 이것이 법이다, internationaler Titel: This Is Law) ist ein südkoreanisches Selbstjustiz-Szenario von Regisseur Min Byeong-jin aus dem Jahr 2001. Der Streifen handelt von einem geheimnisvollen Killer, der es sich zur Aufgabe macht Gewaltverbrecher, die aufgrund guter Beziehungen oder Verfahrensfehlern freigesprochenen wurden, selbst zu richten und die Morde anschließend ins Internet zu stellen.

    Stab:
    Regie: Min Byeong-jin
    Drehbuch: Min Byeong-jin
    Produktion: Jeon Tae-seob
    Kamera: Deo Jeong-min
    Schnitt: Park Gok-Ji

    Besetzung: Im Won-hee, Jang Hang-Seon, Kim Min-jong, Shin Eun-kyung, Ju Hyeon, Kim Kap-su

    1999

    thumbnail
    Film: White Valentine (kor. 화이트 발

    Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

    2009

    thumbnail
    Gründung: f(x) (kor. 에프엑스) ist eine fünfköpfige, südkoreanische Girlgroup, die 2009 von der Talentagentur S.M. Entertainment gegründet wurde. Der Gruppenname verweist auf die mathematische Darstellung von Funktionen durch f(x), wobei der Buchstabe „f“ hier für „flower“ (engl. für Blume) stehen soll, während das „x“ das doppelte weibliche X-Chromosom darstellen soll. Ihre erste Single „La Cha Ta“ wurde am 1. September 2009 in Südkorea veröffentlicht. Bandleader der Gruppe ist Victoria.

    2009

    thumbnail
    Gründung: T-ara (kor. 티아라; IPA ) ist eine südkoreanische Girlgroup die 2009 von Mnet Media gegründet wurde. Zuvor partizipierten einige Bandmitglieder in Filmen, TV-Serien oder Musikvideos.

    2009

    thumbnail
    Gründung: Beast (kor. 비스트, auch unter B2ST bekannt) ist eine Band unter dem Management Cube Entertainment aus Südkorea. Sie besteht aus 6 Mitgliedern: Yoon Doojoon, Yang Yoseob, Yong Junhyung, Son Dongwoon, Jang Hyunseung und Lee Gikwang.

    2008

    thumbnail
    Gründung: SHINee (kor.: 샤이니; ausgesprochen wie das Englische „shiny“) ist eine 5-köpfige Boyband, aus Südkorea, die 2008 von SM Entertainment gegründet wurde. Am 25. Mai 2008 debütierte SHINee mit „누난 너무 예뻐 (Replay)“ („Noona Neomu Yeppeo (Replay)“).

    2007

    thumbnail
    Gründung: F.T. Island (kor. 에프티 아일랜드) (auch: Five Treasure Island oder FTI), ist eine südkoreanische Band, bestehend aus fünf Mitgliedern. Der Name F.T. Island steht für Five Treasure Island, indem jedes der fünf Mitglieder einen Schatz darstellt. Ihr erstes Album "Cheerful Sensibilitty" war 2007 (nur wenige Monate nach ihrem Debüt) das sechstbestverkaufte Album in Korea. Ihr Debüt-Lied "Lovesick" war acht Wochen lang hintereinander an der Spitze aller K-Pop-Charts. Ihr erstes Album in Japan war ebenfalls das sechstbestverkauftes Album in den Oricon-Charts.

    "Koreanische Sprache" in den Nachrichten