Kosovokrieg

Der Kosovokrieg (auch als Kosovo-Konflikt bezeichnet) war ein bewaffneter Konflikt um die Kontrolle des Kosovo vom 28. Februar 1998 bis zum 10. Juni 1999. Der Einsatz der NATO dauerte vom 24. März 1999 als Tag des ersten Luftangriffs bis zum 9. Juni 1999, dem Tag der Einigung bei den Militärverhandlungen.

Anlass war letztendlich die Nichtunterzeichnung des Vertrags von Rambouillet durch Slobodan Milošević. Offizielles Hauptziel der NATO war, die serbische Regierung Slobodan Miloševićs zum Rückzug der Armee aus dem Kosovo zu zwingen und so weitere serbische Menschenrechtsverletzungen zu verhindern. Offizielles Ziel Jugoslawiens war der Schutz der serbischen Minderheit im Kosovo und die Abwehr der aus seiner Sicht erfolgten Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Staates.

mehr zu "Kosovokrieg" in der Wikipedia: Kosovokrieg

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Dino Asanaj stirbt in Priština, Kosovo. Dino Asanaj war ein kosovarischer Politiker und Unternehmer. Er emigrierte in die Vereinigten Staaten, wo er etwa zwei Jahrzehnte lebte. Von dort engagierte er sich in der albanischen Auslandsgemeinde und unterstützte die UÇK im Kosovokrieg. Nach dem Krieg wandte er sich der kosovarischen Politik zu und arbeitete zuletzt als Chef der Privatisierungsagentur. Mitte Juni 2012 erstach ihn ein Unbekannter in seinem Büro.
thumbnail
Gestorben: Sanja Milenković stirbt in Varvarin. Sanja Milenković wurde in Deutschland als ziviles Opfer eines NATO-Bombenangriffs während des Kosovokrieges bekannt.
thumbnail
Geboren: Sanja Milenković wird in Kruševac, Jugoslawien geboren. Sanja Milenković wurde in Deutschland als ziviles Opfer eines NATO-Bombenangriffs während des Kosovokrieges bekannt.
thumbnail
Geboren: Leonora Jakupi wird in Skënderaj, Jugoslawien geboren. Leonora Jakupi ist eine der berühmtesten kosovo-albanische Pop-Sängerin. Ihr Songs stammen von verschiedenen Genres, darunter vornehmlich Popmusik und Volksmusik. Ihr bekanntester Song ist Can innocence be killed?, der anlässlich des Todes ihres Vaters im Kosovokrieg (1998-1999) geschrieben wurde. Am 22.? Mai 2010 gewann Jakupi den Best Video-Preis von Top Fest 7.
thumbnail
Geboren: Naim Tërnava wird in Dobri Dub bei Kosovo Polje, SFR Jugoslawien, heute Kosovo geboren. Naim Trnava ist der Großmufti des Kosovo. Er gilt als Schlüsselfigur in den Versuchen der muslimischen Bevölkerung des Landes, die Schrecken des ethno-religiösen Krieges zu überwinden. Er war maßgeblich an der Gründung des Inter-Religious Council Organization for Interfaith Relations beteiligt. 2008 wurde er in der Sultan-Murat-Moschee in Priština zum obersten Imam der Kosovo-Albaner gewählt. Seiner Inauguration wohnten die obersten Imame von Mazedonien (Suleyman Redzepi), Montenegro (Rifat Fejzic), Bosnien (Mufti Hussein Smajlic) und Kosovo-albanische Würdenträger bei. Der Präsident der Islamischen Gemeinschaft Albaniens (Selim Muca) war abwesend.

Die Großen Flüchtlingsströme der letzten Jahrzehnte

1991

thumbnail
1991 bis 1999: Ethnische Konflikte im ehemaligen Jugoslawien lösten die Jugoslawienkriege aus: Slowenien , Kroatienkrieg (–1995), Bosnienkrieg (1992–1995) und den Kosovokrieg (1999) und trieben Millionen Menschen in die Flucht. (Flüchtlingsstrom)

Sonstige Ereignisse

1999

thumbnail
gewann der dänische Fotograf Claus Bjørn Larsen, dessen Foto den Kosovokrieg thematisiert. (Berlingske)

Geschichte

1999

thumbnail
Hilfe nach der Kosovokrise (Malteser International)

Geschichtliche Entwicklung

1999

thumbnail
– Jamie Shea, Nato-Sprecher, kommentiert den Kosovokrieg mit Hilfe von Spin-Doktoren. (Spin-Doctor)

Einsätze

1999

thumbnail
im Kosovokrieg (Special Air Service)

Ereignisse

1999

thumbnail
Kosovokrieg. Die NATO beginnt nach ergebnislosen Verhandlungen Luftangriffe auf die Bundesrepublik Jugoslawien. (1990er)

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Der Jugoslawischen Volksarmee gelingt während der NATO-Angriffe im Kosovokrieg der Abschuss eines mit Tarnkappentechnik ausgestatteten Lockheed F-117 Nighthawk. (27. März)
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Mit NATO-Luftangriffen (Operation Allied Force) gegen serbische Militärziele beginnt der Kosovokrieg als Teil der Jugoslawienkriege. Die von NATO-Generalsekretär Javier Solana angeordneten Angriffe werden von Russland und der Volksrepublik China scharf verurteilt. (24. März)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2006

Erfolg:
thumbnail
Meister der Le Mans Series (Emmanuel Collard)

Tagesgeschehen

thumbnail
Den Haag/Niederlande: Vor dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien beginnt der Prozess gegen den ehemaligen Premierminister des Kosovo, Ramush Haradinaj, und zwei weiteren Angeklagten wegen Mord- und Foltervorwürfen während des Kosovokrieges.
thumbnail
Novi Sad: Die im Kosovo-Krieg 1999 zerstörte Freiheitsbrücke wird wieder eröffnet. Die Donau ist damit wieder auf ihrer gesamten Länge ungehindert befahrbar.
thumbnail
Vereinte Nationen: Die Resolution 1244 des UN-Sicherheitsrates (UNSCR 1244) , in der Öffentlichkeit auch als Kosovo-Resolution bekannt, wird beschlossen. Sie bildet die völkerrechtliche Grundlage für die Einrichtung der Übergangsverwaltungsmission der Vereinten Nationen im Kosovo (UNMIK), durch die eine Zivilverwaltung im Kosovo etabliert wird. Weiterhin wird der Bundesrepublik Jugoslawien in der Resolution ihre „territoriale Unversehrtheit“ zugesichert. Die Resolution 1244 markiert gleichzeitig das Ende der gewalttätigen Auseinandersetzung des Kosovokrieges.
thumbnail
Kumanovo/Mazedonien: Am Militärflugplatz in der Nähe von Kumanovo unterzeichnen General Svetozar Marjanović der jugoslawischen Armee, Polizeigeneral Obrad Stevanović und der britische General Mike Jackson das Waffenstillstandsabkommen von Kumanovo. Das Abkommen markiert den Abbruch und das Ende der Operation Allied Force, welches eine seit 24. März stattfindende militärische Operation der NATO gegen die damalige Bundesrepublik Jugoslawien im Rahmen des Kosovokriegs ist.
thumbnail
Balkan: Das serbische Parlament billigt den von den G-8-Staaten am 6. Mai vorgelegten Friedensplan zum Kosovokrieg und auch Präsident Slobodan Milošević stimmt diesem zu. Die nachfolgenden Verhandlungen über die militärische Umsetzung gestalteten sich durch neue Forderungen der serbischen Seite zunächst schwierig.

"Kosovokrieg" in den Nachrichten

Weiterführende Informationen

Literatur

  • Kai Behrens: Transatlantische Beziehungen: Europas strategische Emanzipation im Zerrspiegel. In: Thomas Meyer, Johanna Eisenberg (Hrsg.): Europäische Identität als Projekt. VS Verlag, Wiesbaden 2008, S. 221–245.
  • Ivo H. Daalder, Michael E. O’Hanlon: Winning Ugly: NATO’s War to Save Kosovo. Brookings Institute, Washington, DC 2000.
  • Gisela Edelbauer: Rechtsgrundlagen der humanitären Intervention unter besonderer Berücksichtigung des Kosovo-Konflikts. Dissertation. Universität der Bundeswehr, Neubiberg 2005.
  • Forschungsgesellschaft Flucht und Migration, Dietrich, Glöde (Hrsg.): Kosovo. Der Krieg gegen die Flüchtlinge. (= FFM-Heft 7). ISBN 3-922611-79-6.
  • Kurt Gritsch: Krieg um Kosovo. Geschichte, Hintergründe, Folgen. Innsbruck 2016, innsbruck university press. ISBN 978-3-902936-83-7
  • Karádi, Matthias Z., Dieter S. Lutz. 1999. Der Preis der Krieges ist seine Legitimität. Zu den Kosten und Folgekosten des Kosovo-Krieges. Vierteljahresschrift für Sicherheit und Frieden (S+F), Nr. 3/1999: 152-160.
  • Jan C. L. König: Wir sind im Krieg: Rhetorische Diskursanalyse der Fernsehansprache Gerhard Schröders vom 24. März 1999. In: Jan C. L. König: Über die Wirkungsmacht der Rede. Strategien politischer Eloquenz in Literatur und Alltag. Vandenhoeck & Ruprecht unipress, Göttingen 2011, ISBN 978-3-89971-862-1, S. 298–321.
  • Heinz Loquai: Der Kosovo-Konflikt – Wege in einen vermeidbaren Krieg: die Zeit von Ende November 1997 bis März 1999. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2000, ISBN 3-7890-6681-8.
  • Dieter S. Lutz  Kosovo-Krieg  aufgedeckte Propagandalügen  Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 292 vom 15. Dezember 2000, Seite 47
  • Lutz, Dieter S.. 1999. "Dirty Secrets" oder: War der Kosovo-Krieg wirklich unabwendbar?. Vierteljahresschrift für Sicherheit und Frieden (S F), Nr. 3/1999: 143-145.
  • Dieter S. Lutz (Hrsg.) Der Krieg im Kosovo und das Versagen der Politik Beiträge aus dem IFSH. Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden, 2000, ISBN 978-3789066986
  • Julie A. Mertus: Kosovo: How Myths and Truths Started a War. University of California Press, Berkeley 1999.
  • Larry Minear, Ted van Baarda, Marc Sommers: NATO and Humanitarian Action in the Kosovo Crisis. Brown University, Providence 2000.
  • Alexander Neu: Die Jugoslawien-Kriegsberichterstattung der Times und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Nomos, 2004, ISBN 978-3-832-90797-6[252]
  • Malte Olschewski: Der Krieg um den Kosovo. Serbiens neue Schlacht am Amselfeld. Nidda-Verlag, 1999, ISBN 3-9806814-1-6.
  • Harry Papasotiriou: The Kosovo War: Kosovar Insurrection, Serbian Retribution and NATO Intervention. In: The Journal of Strategic Studies. 25(1), 2002, S. 39–62.
  • Erich Rathfelder: Kosovo. Geschichte eines Konflikts. Suhrkamp Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-518-12574-8.
  • Jens Reuter, Konrad Clewing: Der Kosovo-Konflikt. Klagenfurt 2000, ISBN 3-85129-329-0.
  • Cathrin Schütz: Die NATO-Intervention in Jugoslawien. Hintergründe, Nebenwirkungen und Folgen. Wilhelm Braumüller Universitäts- und Verlagsbuchhandlung, 2003, ISBN 3-7003-1440-X.
  • Martin Smith, Paul Latawski: The Kosovo Crisis: The Evolution of Post Cold War European Security. Manchester University Press, Manchester 2003, ISBN 0-7190-5979-8.
  • Daniel H. Joyner: The Kosovo Intervention: Legal Analysis and a More Persuasive Paradigm. In: European Journal of International Law. Band 13, Nr. 3, 2002, S. 597–619 (ejil.org).

Weblinks