Kreis Erkelenz

Der Kreis Erkelenz war ein von 1816 bis 1971 bestehender Kreis im ehemaligen Regierungsbezirk Aachen. Mit diesem gehörte er zunächst zur preußischen Provinz Großherzogtum Niederrhein, ab 1822 zur Rheinprovinz und ab 1946 zu Nordrhein-Westfalen. Von 1939 bis 1969 trug er die Bezeichnung Landkreis Erkelenz. Kreisstadt war Erkelenz. Heute liegt das ehemalige Kreisgebiet größtenteils im Kreis Heinsberg.

mehr zu "Kreis Erkelenz" in der Wikipedia: Kreis Erkelenz

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Curt Horst stirbt in Mönchengladbach-Rheindahlen. Curt Horst, auch Kurt Horst, war ein deutscher Politiker der NSDAP und Kreisleiter vom Landkreis Erkelenz.
thumbnail
Gestorben: Werner Müller (Landrat) stirbt in Düsseldorf. Werner Müller war ein deutscher Maschineningenieur, Geschäftsführer, Häftling des NS-Regimes und Landrat des Kreises Erkelenz.
thumbnail
Gestorben: Jack Schiefer stirbt in Erkelenz. Jack Schiefer war deutscher Sozialdemokrat, Widerstandskämpfer und politischer Häftling in der NS-Zeit. 1945 wurde er erster Landrat und 1946 Oberkreisdirektor im damaligen Landkreis Erkelenz. Später war er Leiter des Ressorts für Arbeit und Soziales bei der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl in Luxemburg. Jack Schiefer veröffentlichte zahlreiche Bücher.
thumbnail
Gestorben: Joachim Witthöft stirbt in Dalheim-Rödgen, Kreis Erkelenz. Joachim Witthöft war ein deutscher Heeres- und Polizeioffizier, zuletzt General der Infanterie der Wehrmacht.
thumbnail
Gestorben: Wilhelm Weyer stirbt in Kleingladbach, Kreis Erkelenz. Wilhelm Weyer war erster Polizeipräsident in Oberhausen.

"Kreis Erkelenz" in den Nachrichten