Kreuzworträtsel

Ein Kreuzworträtsel ist ein Buchstabenrätsel auf einer durch Spalten und Zeilen in Kästchen geteilten (meist rechteckigen) Fläche. Die gesuchten Wörter werden senkrecht und waagerecht in benachbarte Kästchen eingetragen, und zwar so, dass alle eingetragenen oder sich ergebenden Buchstabengruppen einen Sinn (entsprechend der Aufgabenstellung) ergeben.



Geschichte




Das erste Kreuzworträtsel der Welt erschien am 21. Dezember 1913 in der Weihnachtsbeilage der Zeitung New York World und enthielt 31 Suchbegriffe. Erfunden haben soll es der aus Liverpool stammende Journalist Arthur Wynne. Grundlage soll ein Spiel seines Großvaters mit dem Namen Die magischen Quadrate gewesen sein. Das Kreuzworträtsel von Wynne enthielt keine schwarzen Felder und war rautenförmig.Einige Jahre variierte Wynne seine Worträtsel, fügte zur Begrenzung der Worte schwarze Felder ein und ordnete die Begriffe in die bis heute üblichen symmetrischen Gitter. Seinen kommerziellen Durchbruch erhielt das Kreuzworträtsel durch die Verleger Dick Simon und Max Schuster. Simon präsentierte dem Blatt eine Idee zu dem Rätselbuch Cross Word Puzzle Book, die „World“ genehmigte das Vorhaben, da es kein Copyright gab. Das Buch wurde in der Erstauflage von 3.600 Exemplaren noch mit einem Bleistift veröffentlicht und nach einem Jahr bereits in einer Anzahl von 400.000 Stück verkauft. Noch heute gilt Simon & Schuster als einer der größten englischsprachigen Verlage.Anfang der 1920er Jahre gab es die ersten Kreuzworträtsel in europäischen Zeitungen und Zeitschriften. Das erste Kreuzworträtsel in einer deutschen Zeitung druckte die Berliner Illustrirte 1925. Charles Cilard stellte 1985 nach vierjähriger Vorarbeit das bislang größte Kreuzworträtsel der Welt vor. Es war 870 m lang, 30 cm breit und hatte 2.610.000 Kästchen. Ein gelöstes Kreuzworträtsel führte 1981 nach dem weltweit größten Schriftprobenvergleich zur Aufklärung des so genannten Kreuzworträtselmordes, eines der bekanntesten Kriminalfälle der DDR.

mehr zu "Kreuzworträtsel" in der Wikipedia: Kreuzworträtsel

Geboren & Gestorben

1945

thumbnail
Gestorben: Arthur Wynne stirbt. Arthur Wynne war ein Redakteur der New York World. Er leitete die Abteilung tricks and jokes, wo er unter anderem die Sonntagsbeilage Fun mit neuen Rätseln füllen musste. Bekannt geworden ist er durch die Erfindung des Kreuzworträtsels, das am 21. Dezember 1913 in der Weihnachtsausgabe veröffentlicht wurde. Grundlage des Rätsels war das Spiel magisches Quadrat, das er noch in seiner Kindheit kannte. Sein Kreuzworträtsel, bei ihm Word-Cross Puzzle, also Wortkreuzrätsel, anstatt Cross-Word Puzzle (Kreuzworträtsel) genannt, war rautenförmig, unterscheidet sich also von den heute üblicherweise rechteckigen Kreuzworträtseln. Zudem steht Wynne im Guinness Buch der Rekorde.

1862

thumbnail
Geboren: Arthur Wynne wird in Liverpool, Großbritannien geboren. Arthur Wynne war ein Redakteur der New York World. Er leitete die Abteilung tricks and jokes, wo er unter anderem die Sonntagsbeilage Fun mit neuen Rätseln füllen musste. Bekannt geworden ist er durch die Erfindung des Kreuzworträtsels, das am 21. Dezember 1913 in der Weihnachtsausgabe veröffentlicht wurde. Grundlage des Rätsels war das Spiel magisches Quadrat, das er noch in seiner Kindheit kannte. Sein Kreuzworträtsel, bei ihm Word-Cross Puzzle, also Wortkreuzrätsel, anstatt Cross-Word Puzzle (Kreuzworträtsel) genannt, war rautenförmig, unterscheidet sich also von den heute üblicherweise rechteckigen Kreuzworträtseln. Zudem steht Wynne im Guinness Buch der Rekorde.

Ereignisse

thumbnail
Das erste Kreuzworträtsel der Welt erscheint in der Wochenendbeilage der Zeitung New York World, erfunden von Arthur Wynne.

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

Jahreswidmungen:
thumbnail
100. Jahrestag der Veröffentlichung des ersten Kreuzworträtsels in New York

"Kreuzworträtsel" in den Nachrichten