Kriminalität

Der Begriff der Kriminalität (von lat.crimen „Beschuldigung, Anklage, Schuld, Verbrechen“) orientiert sich im Wesentlichen an der juristischen Definition der Straftat. Während sich die „Straftat“ oder der materielle Verbrechensbegriff jedoch eher an dem individuellen Verhalten misst, werden mit „Kriminalität“ die Straftaten als Gesamtphänomen (Makrophänomen) bezeichnet.

mehr zu "Kriminalität" in der Wikipedia: Kriminalität

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Cor van Hout stirbt in Amstelveen. Cornelis (Cor) van Hout war ein niederländischerKrimineller. Er war einer der Entführer von „Freddy“ Heineken und seinem Chauffeur, Ab Doderer, am 9. November 1983.
thumbnail
Geboren: Colton Harris-Moore wird in Camano Island, Washington geboren. Colton Harris-Moore ist ein US-amerikanischerKrimineller. Er wurde in den USA und Kanada per Haftbefehl gesucht. Trotz seiner Straftaten wird er von zahlreichen Jugendlichen weltweit als Idol verehrt.

1961

thumbnail
Geboren: Thomas Drach wird in Erftstadt geboren. Thomas Drach ist ein deutscher Krimineller. Bekannt wurde er durch die Reemtsma-Entführung.
thumbnail
Gestorben: Günther Podola stirbt in London. Günther Fritz Erwin Podola war ein deutscher Krimineller und die letzte Person, die in Großbritannien wegen Mordes an einem Polizisten hingerichtet wurde. Sein Prozess wurde damals kontrovers diskutiert.
thumbnail
Geboren: Willem Holleeder wird in Amsterdam geboren. Willem Frederik Holleeder ist ein niederländischerKrimineller. Bekannt wurde er 1983 durch die Entführung des niederländischen Brauereibesitzers Freddy Heineken.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1994

Film:
thumbnail
Drive-by Shooting ist ein Dokumentarfilm von Prof. Andy Anderson (M.A. Florida State University) über den schleichenden Anstieg von Kriminalität in Fort Worth (Texas) und deren Alltäglichkeit.

Stab:
Regie: Andy Anderson
Drehbuch: Andy Anderson
Produktion: Andy Anderson
Kamera: Andy Anderson
Schnitt: Andy Anderson

Tagesgeschehen

thumbnail
Hannover/Deutschland. Das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen stellt in einer Studie einen drastischen Rückgang der Kriminalität seit 1993 fest. Insbesondere im Bereich der Schwer- und Schwerstkriminalität gab es in den vergangenen zehn Jahren einen starken Rückgang. Gleichzeitig steigt jedoch die Wahrnehmung von Verbrechen in der Öffentlichkeit. Es wird ein Zusammenhang mit der breiteren Rezeption des Themas in den Medien vermutet.

"Kriminalität" in den Nachrichten