Kris Kristofferson

Kris Kristofferson 2010 beim Cambridge Folk Festival
Bild: Atkinsj

Kristoffer „Kris“ Kristofferson (* 22. Juni 1936 in Brownsville, Texas) ist ein US-amerikanischer Country-Sänger, Songwriter und Schauspieler.



Karriere




1966 gelang ihm mit der von Dave Dudley herausgegebenen Single Viet Nam Blues ein erster kleiner Erfolg. 1969 nahm Roger Miller das von Kristofferson und Fred Foster geschriebene Me and Bobby McGee auf. Johnny Cash erkannte schließlich Kristoffersons Talent und machte 1970 das ebenfalls von Kristofferson geschriebene Sunday Morning Coming Down zu einem Nummer-eins-Hit in den Country-Charts, in denen bereits ein Jahr zuvor Ray Stevens mit demselben Song vertreten war. Kristofferson erhielt einen Vertrag bei Monument Records. Die Blues-Sängerin Janis Joplin machte Me and Bobby McGee weltbekannt, und Kristofferson wurde als Sänger mit Songs wie Loving Her Was Easier und Why Me ebenfalls erfolgreich. 1972 wurde seine Komposition Help Me Make It Through the Night in der Version von Sammi Smith mit zwei Grammys ausgezeichnet. Kristofferson arbeitete mit Produzent und Labelinhaber Fred Foster noch bis Juli 1982 zusammen.1973 heiratete er die Sängerin Rita Coolidge. Die beiden, die ein gemeinsames Kind haben, waren auch als Duett erfolgreich und wurden dreimal als bestes Duo mit einem Grammy ausgezeichnet. Die Ehe wurde 1980 infolge von zunehmenden Alkoholproblemen Kristoffersons geschieden. Seit 1983 ist er mit Lisa Meyers verheiratet, die Familie lebt mit ihren fünf Kindern seit 1992 auf der Hawaii-Insel Maui.In den 1980er und 1990er Jahren trat Kristofferson, der sich unter anderem für die Sandinisten in Nicaragua engagiert hat, verstärkt mit politischen Liedern wie Sandinista, Don’t Let the Bastards (Get You Down) oder The Eagle & The Bear in Erscheinung. Internationale Erfolge verzeichnete Kristofferson von 1985 bis 1995 auch als Mitglied der Countryband The Highwaymen, zusammen mit seinen langjährigen Freunden Johnny Cash, Willie Nelson und Waylon Jennings.Bei der CMA Awards-Verleihung 2004 wurde er in die Country Music Hall of Fame aufgenommen, zudem ist er Mitglied in der Songwriters Hall of Fame. Nach einer längeren Pause meldete sich Kristofferson im März 2006 mit dem Album This Old Road zurück, 2009 folgte noch Closer to the Bone. 2012 veröffentlichte er unter seinem eigenen Label das Album Feeling Mortal. Er war auch in Europa auf Tournee und trat unter anderem im November 2012 in Wien und in Graz auf. Im Juni 2016 erschien anlässlich seines 80sten Geburtstags das Doppelalbum The Cedar Creek Sessions.

mehr zu "Kris Kristofferson" in der Wikipedia: Kris Kristofferson

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Kris Kristofferson wird in Brownsville, Texas geboren. Kristoffer „Kris“ Kristofferson ist ein US-amerikanischer Country-Sänger, Songwriter und Schauspieler.

thumbnail
Kris Kristofferson ist heute 80 Jahre alt. Kris Kristofferson ist im Sternzeichen Krebs geboren.

Musik

2012

Album:
thumbnail
Feeling Mortal

2009

Album:
thumbnail
Closer to the Bone

2006

Album:
thumbnail
This Old Road

2006

Album:
thumbnail
Live From Austin, Texas (eingespielt 1981)

2003

Album:
thumbnail
Broken Freedom Song: Live from San Francisco (eingespielt 2002)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

Film:
thumbnail
Mein Freund, der Delfin 2 (Dolphin Tale 2)

2013

Film:
thumbnail
Angels Sing – Mein Nachbar der Weihnachtsmann (Angels Sing)

2013

Film:
thumbnail
Midnight Stallion – Der König der Pferde (Midnight Stallion)

2013

Film:
thumbnail
Midnight Stallion - Der König der Pferde

2012

Film:
thumbnail
Cold Blood (Deadfall)

"Kris Kristofferson" in den Nachrichten