Kronen Zeitung

Die Neue Kronen Zeitung, kurz Krone, ist die auflagenstärkste österreichische Boulevardtageszeitung. Sie erscheint seit 1900 (ausgenommen die Jahre 1944–1959) in Wien und ist durch einfache Sprache und kurze Artikel gekennzeichnet. Der Stil der Kronen Zeitung ist als massenfokussiert zu beschreiben.

mehr zu "Kronen Zeitung" in der Wikipedia: Kronen Zeitung

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Robert Löffler (Journalist) stirbt in Wien. Robert Löffler, Pseudonym Telemax, war ein österreichischer Journalist der Kronen Zeitung.
thumbnail
Gestorben: Ernst Trost stirbt in St. Pölten. Ernst Trost war ein österreichischer Journalist und Buchautor, der vor allem durch seine tägliche Kolumne „Was dahinter steckt“ bekannt wurde, die seit der Gründung des Blattes im Jahr 1959 in der Kronen Zeitung erschien.
thumbnail
Gestorben: Wolf Martin stirbt in Wien. Wolf Martin, war ein österreichischer Autor. Er verfasste von 1989 bis kurz vor seinem Tod täglich das Gedicht „In den Wind gereimt“ in der Kronen Zeitung.
thumbnail
Gestorben: Hans Dichand, österreichischer Journalist, (Neu-)Gründer und Herausgeber der Kronen Zeitung, stirbt 89-jährig in Wien. Dichand prägte als Herausgeber der mit Abstand größten Tageszeitung Österreichs nicht nur den Zeitungsmarkt, sondern genoss auch außerordentlichen politischen Einfluss in seinem Heimatland.
thumbnail
Geboren: Markus Szyszkowitz wird in Graz geboren. Markus Szyszkowitz ist ein österreichischer Karikaturist und Comiczeichner, der vor allem durch seine von 1998 bis 2009 täglich erschienene Comic-Strip-Serie „Superrudi und Superstruppi“ in der Kronen Zeitung bekannt wurde.

Wirtschaft

thumbnail
In Wien erscheint die Österreichische Kronen-Zeitung. Herausgeber der neuen Tagesgazette ist Gustav Davis.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1959

Rundfunk:
thumbnail
In Wien erscheint die erste Ausgabe der von Hans Dichand herausgegebenen Neuen Kronen Zeitung. Das Boulevardblatt profitiert vom Niedergang der Parteipresse wie der Arbeiterzeitung, wird rasch zur auflagenstärksten und bis spätestens Anfang der 1970er Jahre (politisch) einflussreichsten Tageszeitung Österreichs.

Die Marktmacht der Kronen Zeitung > Marktmethoden

1970

thumbnail
kauften Falk und Dichand die Boulevardzeitung Express, um sie kurz danach einzustellen.

1963

thumbnail
einigte sich Kurt Falk mit dem damaligen Konkurrenten Kleines Volksblatt darauf, gleichzeitig von Kleinformat auf Großformat umzustellen. Das Kleine Volksblatt erschien daraufhin tatsächlich in verändertem Format, die Krone blieb jedoch kleinformatig – und gewann dadurch 40.000 Leser. Die Krone verzichtete nicht darauf, nach der Einstellung des Kleinen Volksblattes dessen Umstellung hämisch zu kritisieren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2004

Erfolg > Als Spieler:
thumbnail
1x Kronen Zeitung - Mannschaft des Jahres (Sigurd Rushfeldt)

Tagesgeschehen

thumbnail
Wien: Österreichs Medienlandschaft erhält eine neue Tageszeitung namens "Österreich". Die Gründung des Journalisten und Herausgebers Wolfgang Fellner soll laut Vorauswerbung höhere Qualität haben als die Boulevard-"Krone". Die Zeitung besteht aus vier Teilen, zwei davon in Hochglanzdruck und wird überwiegend auf Umweltpapier gedruckt. Die erste Auflage (50.000) titelt mit dem TeaserSchüssel: Ausländische Pfleger sofort ohne Strafe“. Auch ein computergeneriertes Bild von Österreichs derzeit prominentestem Entführungsopfer Natascha Kampusch ziert die Titelseite: „Natascha: Nächste Woche im TV“. Beide Nachrichten waren schon bekannt.

"Kronen Zeitung" in den Nachrichten