Kuehn Malvezzi

Das Architekturbüro Kuehn Malvezzi wurde 2001 von Johannes Kuehn, Wilfried Kuehn und Simona Malvezzi in Berlin gegründet. International bekannt wurde das Büro durch Wettbewerbsbeiträge und Realisierungen für Museen und öffentliche Räume. Besondere Aufmerksamkeit erlangte der Beitrag zum Wettbewerb des Humboldt-Forums in Berlin 2008. Die kritische Auseinandersetzung des Büros mit dem Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses wurde mit dem Sonderpreis der Jury sowie dem Deutschen Kritikerpreis in der Kategorie Architektur ausgezeichnet. 2012 gewann Kuehn Malvezzi den internationalen Wettbewerb für das interreligiöse House of One in Berlin. Auf den historischen Grundmauern der frühesten Kirche Berlins am Petriplatz sollen unter einem Dach eine Synagoge, eine Kirche und eine Moschee errichtet werden. 2014 folgte der Gewinn des ebenfalls internationalen Wettbewerbs für den Neubau des Insektariums im Espace pour la vie in Montreal. Beide Projekte sind aktuell in Planung.

mehr zu "Kuehn Malvezzi" in der Wikipedia: Kuehn Malvezzi

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2009

Wettbewerbserfolge und Auszeichnungen:
thumbnail
Deutscher Kritikerpreis

Kunst & Kultur

2014

Ausstellung:
thumbnail
Living with Pop, Artists Space, New York

2014

Ausstellung:
thumbnail
The Sea is my Land, Triennale di Milano

2014

Ausstellung:
thumbnail
Hans Hollein: Alles ist Architektur, Museum Abteiberg, Mönchengladbach

2014

Ausstellung:
thumbnail
Alvar Aalto - Second Nature, Vitra Design Museum, Weil am Rhein

2014

Ausstellung:
thumbnail
Outer Space - Faszination Weltraum, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2015

Projekt:
thumbnail
Herzog Anton Ulrich-Museum, Neuordnung der Sammlung, Braunschweig

2015

Projekt:
thumbnail
Stadthöfe Hamburg, Umbau Geschäftshaus, Hamburg

2014

Projekt:
thumbnail
Neubau Geschäftshaus Karlstrasse, München

2014

Projekt:
thumbnail
MMK2, Museum für moderne Kunst im Taunusturm, Frankfurt am Main

2014

Projekt:
thumbnail
Neugestaltung Dauerausstellung, Umbau Kunstgewerbemuseum Berlin

"Kuehn Malvezzi" in den Nachrichten