Kuldīga

Kuldīga (deutsch Goldingen) ist eine Stadt mit 12.000 Einwohnern im Westen Lettlands am Fluss Venta und Sitz des Verwaltungsbezirks Kuldīgas novads.

mehr zu "Kuldīga" in der Wikipedia: Kuldīga

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Jānis Miņins wird in Kuldīga geboren. Jānis Miņins ist ein seit 1999 aktiver lettischer Bobfahrer, der 2008 in Cesana/Italien Europameister im Viererbob wurde. Mit diesem Sieg gelang ihm auch sein erster Weltcupsieg.
thumbnail
Geboren: Andris Reiss wird in Kuldīga geboren. Andris Reiss ist ein ehemaliger lettischer Radrennfahrer.
thumbnail
Gestorben: Karl Michel (Offizier) stirbt nahe Kuldīga, Lettland. Karl Michel war ein deutscher Wehrmachts-Offizier, der als Randfigur in die Vorbereitung des Attentats vom 20. Juli 1944 verwickelt war und unter bis heute ungeklärten Umständen zu Tode kam.
thumbnail
Geboren: Robert Rosentreter wird in Kuldīga, Lettland, deutsche Bezeichnung: Goldingen geboren. Robert Rosentreter ist ein deutscher ehemaliger Militärjournalist, Fregattenkapitän a.? D. sowie Autor politischer und historischer Literatur.

Musik

1927

Orgeln von August Terkmann im Baltikum:
thumbnail
Kuldīga, Kirche St. Anna (August Terkmann)

Politik & Weltgeschehen

1991

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Kuldiga (Lettland), seit (Geesthacht)

"Kuldīga" in den Nachrichten