Kult des höchsten Wesens

Der Kult des höchsten Wesens (franz. Culte de l’Être suprême) gehörte wie andere Revolutionskulte zu einem Ensemble zivilreligiöser Feste und Glaubensformen während der Französischen Revolution, das an Stelle von Christentum und insbesondere Katholizismus in die gesellschaftlich-politische Mitte treten sollte. Die Entchristianisierung verband sich in besonderer Weise mit dem deistischen Kult des höchsten Wesens, der auf Betreiben von Maximilien de Robespierre im Frühjahr 1794 offiziellen Status erhielt, aber nach dessen Sturz im Sommer desselben Jahres wieder aufgegeben wurde.

mehr zu "Kult des höchsten Wesens" in der Wikipedia: Kult des höchsten Wesens

Leider keine Ereignisse zu "Kult des höchsten Wesens"

"Kult des höchsten Wesens" in den Nachrichten