Kurfürstentum Sachsen

Das Kurfürstentum Sachsen, auch Kursachsen, Chursachsen, war ein Territorium des Heiligen Römischen Reiches, das 1356 durch die Erhebung des Herzogtums Sachsen-Wittenberg zum Kurfürstentum durch Kaiser Karl IV. in der Goldenen Bulle entstand. Das Kurfürstentum Sachsen stieg 1806 durch ein Bündnis mit Napoleon zum neu entstandenen Königreich Sachsen auf.

mehr zu "Kurfürstentum Sachsen" in der Wikipedia: Kurfürstentum Sachsen

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Nikolaus Krell, Kanzler des Kurfürsten von Sachsen, hingerichtet (* um 1550)
Geboren:
thumbnail
Anna von Dänemark und Norwegen, Kurfürstin von Sachsen (+ 1585)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Die Stadt Suhl in Kursachsen brennt fast vollständig nieder.

1724

thumbnail
Der Codex Augusteus, eine einflussreiche Sammlung der Gesetze Kursachsens, erscheint in Leipzig.
thumbnail
Das schwedische Heer marschiert in Sachsen ein.
thumbnail
Großer Nordischer Krieg: Der Warschauer Friede wird geschlossen. König August II. akzeptiert den Vertrag so nicht und erklärt den Text nur zwischen Schweden und Polen-Litauen für gültig, mit dem Kurfürstentum Sachsen herrsche hingegen im Großen Nordischen Krieg weiterhin Kriegszustand.
thumbnail
Großer Nordischer Krieg: Gegner des polnischen Wahlkönigs August II. finden sich in der Konföderation von Warschau zusammen. Sie entthronen den auch Kursachsen regierenden Herrscher und rufen in Polen-Litauen ein Interregnum aus.

Geschichte des Herzogtums > Die askanische Zeit (1296–1689)

1423

thumbnail
König Sigismund verleiht das Kurfürstentum Sachsen an die Wettiner (der Name „Sachsen“ wandert dadurch in die heutige Region Sachsen). Die Lauenburger Herzöge erhalten jedoch ihren Anspruch weiter aufrecht. (Herzogtum Sachsen-Lauenburg)

1422

thumbnail
Mit dem Tod von Albrecht III. sterben die Askanier in Sachsen-Wittenberg aus. Mit dem Anspruch des lauenburgischen Herzogs Erich? V. auf das Erbe und kommt es zu einem Kampf um die Kurwürde, diesmal gegen die Wettiner unter Friedrich? I.. (Herzogtum Sachsen-Lauenburg)

1422

thumbnail
Mit dem Tod von Albrecht III. sterben die Askanier in Sachsen-Wittenberg aus. Mit dem Anspruch des lauenburgischen Herzogs Erich V. auf das Erbe und kommt es zu einem Kampf um die Kurwürde, diesmal gegen die Wettiner unter Friedrich I.. (Herzogtum Sachsen-Lauenburg)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Friedrich der Weise, von 1486 bis 1525 Kurfürst von Sachsen, wird geboren.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Auf Betreiben des Kurfürsten Friedrich III. von Sachsen erteilt Kaiser Maximilian I. das kaiserliche Gründungsprivileg für die Alma Mater Leucorea, die am 18. Oktober als erste Universität nach der Leipziger Teilung im ernestinischenKurfürstentum Sachsen eröffnet wird. Erster Rektor wird Martin Pollich, der erste Dekan der theologischen Fakultät Johann von Staupitz, der erste Kanzler Goswin von Orsoy.

Weitere Ereignisse im Reich

thumbnail
Protestantische Fürsten und Städte unter der Führung von Kurfürst Johann von Sachsen und Landgraf Philipp I. von Hessen gründen auf dem im Vorjahr einberufenen Konvent in Schmalkalden den Schmalkaldischen Bund. Auch Herzog Philipp I. von Braunschweig-Grubenhagen, Herzog Ernst I. von Braunschweig-Lüneburg, Fürst Wolfgang von Anhalt-Köthen, der Graf von Erbach sowie drei nieder- und acht oberdeutsche Reichsstädte unterzeichnen das Verteidigungsbündnis gegen die Religionspolitik Kaiser Karls V., das rasch zu einem Machtfaktor im Heiligen Römischen Reich wird.

Die Länder der Böhmischen Krone

1635

thumbnail
Markgrafschaft Oberlausitz (bis unmittelbares Nebenland der böhmischen Krone, seit dem Prager Frieden als Lehen an das Kurhaus Sachsen) (Nicht eingekreiste zum Heiligen Römischen Reich zugehörige Territorien und Stände)

Europa

thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Nach dem Tode des polnischen Königs August III., der als Friedrich August II. Kurfürst von Sachsen war, wird sein Sohn Friedrich Christian Herrscher der Personalunion Sachsen-Polen.
thumbnail
Der Siebenjährige Krieg in Europa: Die Schlacht bei Freiberg im Kurfürstentum Sachsen erweist sich hinterher als letzter Waffengang im Siebenjährigen Krieg. Friedrichs Bruder Heinrich von Preußen besiegt darin seinen österreichischen Gegenspieler Andreas Hadik von Futak.
thumbnail
Siebenjähriger Krieg in Europa: 70.000 preußische Soldaten marschieren in das Kurfürstentum Sachsen ein und besetzen am 10. September Dresden. Beginn des Siebenjährigen Krieges (Dritter Schlesischer Krieg).

Religion

thumbnail
Auf dem Reichstag zu Regensburg konstituiert sich das Corpus Evangelicorum, die Körperschaft der protestantischen Reichsstände in Religions- und Kirchenangelegenheiten. Das Direktorium befindet sich in Kursachsen. Ab der Gründung des Corpus Evangelicorum werden Beschlüsse in Religionsfragen nur in Übereinstimmung beider Körperschaften, des Corpus Evangelicorum und des Corpus Catholicorum gefasst.

1548

thumbnail
Der reformatorische Kurfürst Moritz von Sachsen überträgt Philipp Melanchthon als Reaktion auf das Augsburger Interim die Aufgabe, eine neue Kirchenordnung auszuarbeiten. Die daraufhin erarbeiteten Leipziger Artikel werden von den protestantischen Reichsständen am 22. Dezember jedoch nur zum Teil unterschrieben.

1490

thumbnail
Kurfürst Friedrich III. von Sachsen gründet das Antoniterkloster Eicha südöstlich von Leipzig.

Polnischer Thronfolgestreit

thumbnail
Der Tod von König August dem Starken führt zu Thronfolgestreitigkeiten, die noch im selben Jahr in den Polnischen Erbfolgekrieg (bis 1738) münden. Im Kurfürstentum Sachsen übernimmt sein Sohn Friedrich August II. die Regentschaft.

Antike

1790

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Juni/Juli bis September: In Kursachsen kommt es zum Sächsischen Bauernaufstand.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Thronwechsel in Kursachsen. Auf Johann Georg II. folgt sein Sohn Johann Georg III. als Kurfürst.

1601

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: In Sachsen wird der ehemalige Kanzler Nikolaus Krell als des Kryptokalvinismus Beschuldigter auf Betreiben der sächsischen Kurfürstin-Witwe Sophie von Sachsen hingerichtet.

1558

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Auf dem Reichstag zu Augsburg streben Kursachsen und Kurpfalz die Abschaffung des Geistlichen Vorbehalts an.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Durch den tödlichen Sturz seines Vaters Ernst von einem Pferd erbt Friedrich III. das Kurland Sachsen-Wittenberg und wird damit zugleich Kurfürst von Sachsen.

"Kurfürstentum Sachsen" in den Nachrichten