Kurpfalz

Die Kurpfalz (Kurzform für Kurfürstentum Pfalz, genauer kurfürstliche Pfalzgrafschaft bei Rhein oder kurfürstlich rheinische Pfalzgrafschaft) war ein bis 1803 bestehendes Territorium des Heiligen Römischen Reichs.

mehr zu "Kurpfalz" in der Wikipedia: Kurpfalz

Europa

thumbnail
Nach dem Tod von Johann Wilhelm wird sein Bruder Karl III. Philipp neuer Kurfürst der Kurpfalz.

1606

Mitteleuropa:
thumbnail
Kurfürst Friedrich IV. von der Pfalz befestigt die Stadt Mannheim und baut die Feste Friedrichsburg.

1544

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
16. März: Da Kurfürst Ludwig V. von der Pfalz kinderlos stirbt, folgt ihm sein jüngerer Bruder Friedrich II. auf den Thron.
thumbnail
Ludwig V. wird nach dem Tod seines Vaters PhilippPfalzgraf und Kurfürst von der Pfalz.

1460

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Dossenheim kommt zurück zur Kurpfalz.

Gebiet

1746

thumbnail
wurde die mit der Kurpfalz gemeinsame Pfandherrschaft über Gelnhausen seitens Hessen-Kassel abgelöst, so dass die Stadt nun insgesamt zu Grafschaft Hanau gehörte. (Fürstentum Hanau)

Geboren & Gestorben

1798

Geboren > Vor dem 19. Jahrhundert:
thumbnail
Karl von Holtei, deutscher Schriftsteller, Schauspieler und Theaterleiter (24. April)

1505

Gestorben > Vor dem 19. Jahrhundert:
thumbnail
Johannes Welmecher, Weihbischof in Paderborn, Köln und Havelberg (30. Juli)

Geschichte > Höhepunkt der Bedeutung (13./14. Jahrhundert) > Handelsaktivität

1251

thumbnail
Burg Fürstenberg durch Pfalzgrafen (Kloster Eberbach)

Wirtschaft

thumbnail
Die vier rheinischen Kurfürsten Kuno von Trier, Friedrich von Köln, Adolf von Mainz und Ruprecht von der Pfalz schließen sich zum Rheinischen Münzverein zusammen. Sie lassen den Rheinischen Gulden, der bald im ganzen Reich als Handelsmünze anerkannt ist, später auch den Weißpfennig prägen.

Geschichte > Daten zur Stadtgeschichte

1492

thumbnail
verleiht Pfalzgraf Philipp Bretten vier Jahrmärkte.

1329

thumbnail
kommt Bretten als Reichspfandschaft zur Kurpfalz, pfälzischer Vogt des Oberamtes Bretten wird unter anderem Weiprecht I. von Helmstatt

Religion

1557

thumbnail
Die Kurpfalz führt die Reformation in reformierter Prägung ein. Zugleich wenden sich auch einige kurpfälzische Kondominien der Reformation zu, zum Beispiel Sponheim und Pfalz-Zweibrücken.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1602

Literatur:
thumbnail
In der zweiten Auflage seiner Schrift Von Zauberey vnd Zauberern Gründlicher Bericht gegen Hexenverfolgung und Folter verwendet der Pfälzer Pfarrer Anton Praetorius erstmals seinen Namen. 1598 hat er die erste Auflage noch unter einem Pseudonym veröffentlicht.

Sonstige Ereignisse

1685

thumbnail
Die Grafschaft Neuenahr gehört nach Übernahme der pfälzischen Kurwürde durch die Linie Pfalz-Neuburg bis 1797 zur Kurpfalz.

Antike

thumbnail
Österreichischer Erbfolgekrieg / Heiliges Römisches Reich: Nach dem Tod von Kurfürst Karl III. Philipp wird Karl Theodor neuer Regent in der Kurpfalz.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Nach dem Tod von Karl II. wird Philipp Wilhelm neuer Kurfürst der Pfalz.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Nach dem Tod von Karl I. Ludwig folgt sein Sohn Karl II. als neuer Kurfürst der Pfalz.

1649

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Kurfürst Karl I. Ludwig kehrt nach den Wirren des Krieges in die Kurpfalz zurück. Da Bayern seine Kurwürde behält wird für ihn eine achte Kurwürde neu geschaffen.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Maximilian I. von Bayern erhält von Kaiser Ferdinand II. auf dem Regensburger Fürstentag die pfälzische Kurwürde verliehen, allerdings ohne das Recht, diese weiterzuvererben. München wird Kurfürstliche Residenzstadt.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Gründung der Wittelsbacher Hausunion von den Kurfürsten von Bayern, der Pfalz, Trier und Köln.
thumbnail
Pfälzischer Erbfolgekrieg: Im Pfälzischen Erbfolgekrieg wird die Stadt Heidelberg von französischen Truppen genommen. Tags darauf ergibt sich auch die Besatzung des Heidelberger Schlosses. Die Franzosen verwüsten die Stadt und die Kurpfalz. Das Schloss wird in Brand gesetzt und teilweise gesprengt.
thumbnail
Pfälzischer Erbfolgekrieg: Nach dem Tod von Philipp Wilhelm wird sein ältester Sohn Johann Wilhelm neuer Kurfürst der Kurpfalz.

1546

thumbnail
Weihnachten: Ulrich von Württemberg und Kürfurst Friedrich von der Pfalz beugen sich der kaiserlichen Übermacht und unterschreiben Verträge, die sie zu Neutralität und hohen Geldzahlungen verpflichten.

1525

thumbnail
Deutscher Bauernkrieg: 23./24. Juni: In der Schlacht bei Pfeddersheim besiegt Kurfürst Ludwig V. von der Pfalz die aufständischen Bauern im Pfälzischen Bauernkrieg.

"Kurpfalz" in den Nachrichten