Kurt Beck

Kurt Beck (* 5. Februar 1949 in Bergzabern) ist ein deutscher Politiker (SPD). Er war von 1994 bis 2013 Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz und von 2006 bis 2008 Bundesvorsitzender der SPD.

Von 1993 bis 2012 war Beck Landesvorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz und von November 2006 bis Dezember 2008 Vizepräsident der Sozialistischen Internationale. Seit 2013 ist er Vorsitzender der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung.

mehr zu "Kurt Beck" in der Wikipedia: Kurt Beck

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Kurt Beck wird in Bergzabern geboren. Kurt Beck ist ein deutscher Politiker (SPD). Er war von 1994 bis 2013 Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz. Von 2006 bis 2008 war er Bundesvorsitzender seiner Partei, von 1993 bis 2012 Landesvorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz, von November 2006 bis Dezember 2008 Vizepräsident der Sozialistischen Internationale. Am 16. Januar 2013 erklärte Beck seinen Rücktritt als Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz. Seit Juni 2013 ist er Berater des Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim.

thumbnail
Kurt Beck ist heute 68 Jahre alt. Kurt Beck ist im Sternzeichen Wassermann geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
Der Hörfunksender SWR1 sendet versehentlich Kurt Becks Neujahrsansprache von 2009.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

Ehrenämter und Auszeichnungen:
thumbnail
Holger-Börner-Medaille der SPD

2012

Ehrenämter und Auszeichnungen:
thumbnail
Ehrenbürger der französischen Partnerregion Burgund

2005

Ehrenämter und Auszeichnungen:
thumbnail
Mittelstandspreis der Union Mittelständischer Unternehmen

2004

Ehrenämter und Auszeichnungen:
thumbnail
Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

2003

Ehrenämter und Auszeichnungen:
thumbnail
MUT – Preis für politisches Handeln zugunsten psychisch kranker Menschen des Irrsinnig Menschlich e.? V. – Verein für Öffentlichkeitsarbeit in der Psychiatrie, Leipzig

Tagesgeschehen

thumbnail
Mainz/Deutschland: Der rheinland-pfälzische Landtag wählt die SPD-Politikerin Malu Dreyer als Nachfolgerin von Kurt Beck zur Ministerpräsidentin.
thumbnail
Mainz/Deutschland: Der Landtag Rheinland-Pfalz wählt Amtsinhaber Kurt Beck im ersten Wahlgang zum Ministerpräsidenten.
thumbnail
Berlin/Deutschland: Nach dem Rücktritt Kurt Becks Anfang September wurde Franz Müntefering zum Parteivorsitzenden der SPD gewählt; Außenminister Frank-Walter Steinmeier wurde offiziell als Spitzenkandidat für die Bundestagswahl 2009 bestätigt.
thumbnail
Berlin/Deutschland: Der Vorsitzende der SPD, Kurt Beck, tritt von seinem Amt zurück. Kommissarischer Vorsitzender wird Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier. Auf einem Sonderparteitag soll Franz Müntefering wieder zum Vorsitzenden gewählt werden.
thumbnail
Ludwigshafen/Deutschland: Der türkische Ministerpräsident kommt am Spätnachmittag zu dem am Sonntag abgebrannten Familienhaus in der Ludwigshafener Innenstadt. Dort trifft er zur Besprechung auf Ministerpräsident Kurt Beck.

"Kurt Beck" in den Nachrichten