Kurt Frick

Kurt Frick (* 16. November 1884 in Königsberg; † 17. Juli 1963 in Bad Reichenhall) war ein deutscher Architekt und Hochschullehrer. Er gehörte zu den bedeutendsten Architekten in der Provinz Ostpreußen, arbeitete aber zeitweise auch in Dresden und in Bayern.

mehr zu "Kurt Frick" in der Wikipedia: Kurt Frick

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1955

Bauwerk:
thumbnail
Schulgebäude, Piding (Oberbayern), vor

1937

Bauwerk:
thumbnail
evang. Christuskirche, Königsberg-Rathshof, Von-Brandt-Allee 12

1929

Bauwerk:
thumbnail
Polizeidirektion, Tilsit (Ostpreußen), um 1929

1928

Bauwerk:
thumbnail
Fabrikanlage der Ostdeutschen Fleischwarenfabrik AG (Oflag), Königsberg-Hardershof, Stresemannstraße / Liebigstraße

1927

Bauwerk:
thumbnail
Schulgebäude, Saalfeld (Zalewo) in Ostpreußen, vermutl.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Kurt Frick stirbt in Bad Reichenhall. Kurt Frick war ein deutscher Architekt und Hochschullehrer. Er gehörte zu den bedeutendsten Architekten in der Provinz Ostpreußen, arbeitete aber zeitweise auch in Dresden und in Bayern.
Geboren:
thumbnail
Kurt Frick wird in Königsberg geboren. Kurt Frick war ein deutscher Architekt und Hochschullehrer. Er gehörte zu den bedeutendsten Architekten in der Provinz Ostpreußen, arbeitete aber zeitweise auch in Dresden und in Bayern.

thumbnail
Kurt Frick starb im Alter von 78 Jahren. Kurt Frick war im Sternzeichen Skorpion geboren.

Kunst & Kultur

2000

Ausstellungen über dessen Werk:
thumbnail
Kulturzentrum Ostpreußen (Ellingen)

"Kurt Frick" in den Nachrichten