Kurt Hornfischer

Kurt Hornfischer im Jahr 1933
Bild: Anonymous photographer, not identified anywhere

Kurt Hornfischer (* 1. Januar 1910 in Gera; † 18. Januar 1958 in Nürnberg) war ein deutscher Ringer. Seine größten Erfolge feierte er in den 1930er und 1940er Jahren.



Werdegang




Der gebürtige Thüringer Hornfischer, ein Hüne von 1,88 m und 105 kg, war zunächst im Arbeiter-Athleten-Bund Deutschland (AABD) aktiv und wurde dort 1926 (mit 16 Jahren), 1927 und 1929 Sieger im Ringen der Schwergewichtsklasse. Höhepunkt seiner Erfolge im AABD war der Sieg im Schwergewicht bei der II. Arbeiter-Olympiade in Wien 1931.1932 trat Kurt Hornfischer zum Deutschen Athleten Sport Verein von 1891 (DASV) über und dem SC 1904 „Maxvorstadt“ Nürnberg bei. Von nun an begann eine Karriere, die ihn zu einem der weltbesten Ringer in der Schwergewichtsklasse werden ließ. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass Hornfischer nie Olympiasieger werden konnte. Im Jahr 1932 war er im DASV noch zu unbekannt. Bei Olympia 1936 war er wegen einer schweren Ellbogenverletzung, die er sich ca. sechs Monate vor den Olympischen Spielen zugezogen hatte, nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. In den Jahren 1940 und 1944 fielen die Olympischen Spiele aus.Im Zweiten Weltkrieg wurde Kurt Hornfischer sechsmal schwer verwundet. Nach dem Krieg musste er als städtischer Beamter von vorn anfangen; Hornfischers sportliche Aktivitäten waren nun stark eingeschränkt. 1958, mit nur 48 Jahren, verstarb Kurt Hornfischer an den Folgen einer Operation in Folge seiner Kriegsverwundungen.

mehr zu "Kurt Hornfischer" in der Wikipedia: Kurt Hornfischer

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1939

thumbnail
Stationen seiner Laufbahn im DASV: Deutscher Meister im griech.-röm. Stil im Schwergewicht.

1938

thumbnail
Stationen seiner Laufbahn im DASV: Deutscher Meister im Freistil im Schwergewicht.

1937

thumbnail
Stationen seiner Laufbahn im DASV: Europameister im Freistil in München mit Siegen über Gyula Bóbis, Ungarn und Nils Åkerlindh und einer Punktniederlage gegen Josef Klapuch.

1936

thumbnail
Stationen seiner Laufbahn im DASV: Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Berlin im griech.-röm. Stil nach Siegen über Stevan Nagy, Jugoslawien, Josef Klapuch, Alberts Zvejnieks, Aleardo Donati, Italien und einer Punktniederlage gegen Kristjan Palusalu.

1935

thumbnail
Stationen seiner Laufbahn im DASV: Europameister in Kopenhagen im Schwergewicht (griech.-röm. Stil) mit Siegen über Alberts Zvejnieks, Lettland, Hjalmar Nyström, Finnland und John Nyman, Schweden.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Kurt Hornfischer stirbt in Nürnberg. Kurt Hornfischer war ein deutscher Ringer. Seine größten Erfolge feierte er in den 1930er und 1940er Jahren.
Geboren:
thumbnail
Kurt Hornfischer wird in Gera geboren. Kurt Hornfischer war ein deutscher Ringer. Seine größten Erfolge feierte er in den 1930er und 1940er Jahren.

thumbnail
Kurt Hornfischer starb im Alter von 48 Jahren. Kurt Hornfischer wäre heute 107 Jahre alt. Kurt Hornfischer war im Sternzeichen Steinbock geboren.

"Kurt Hornfischer" in den Nachrichten