Kuusalu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopdie
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kuusalu
Wappen
Wappen
Flagge
Staat: Estland
Kreis: Harju
Koordinaten:5927?N, 2526?OKoordinaten:5927?N, 2526?O
Flche:708km
Einwohner:6.371 (01.2010)
Bevlkerungsdichte:9 Einwohner je km
Zeitzone:EET (UTC+2)
Postanschrift:Misa tee 17
74604 Kiiu
Website:

Kuusalu (deutsch Kusal) ist eine Landgemeinde im estnischen Kreis Harju (Harju maakond) mit einer Fläche von 708 km². Sie hat 6371 Einwohner (Stand: 1. Juli 2010). Kuusalu liegt ca. 39 km von Tallinn entfernt im Nordosten des Kreises Harju. Durch den Beitritt der Gemeinde Loksa (Loksa vald) zur Gemeinde Kuusalu am 20. Oktober 2005 ist sie die flächenmäßig größte Gemeinde des Landkreises geworden.



Drfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Hauptort Kuusalu (1227 Einwohner) gehören zur Gemeinde die Dörfer Allika, Andineeme, Aru, Haavakannu, Hara, Hirvli, Ilmastalu, Joaveski, Juminda, Kaberla, Kahala, Kalme, Kasispea, Kemba, Kiiu, Kiiu-Aabla, Kodasoo, Koitjärve, Kolga-Aabla, Kolga, Kolga küla, Kolgu, Kosu, Kotka, Kupu, Kursi, Kuusalu küla, Kõnnu, Külmaallika, Leesi, Liiapeeksi, Loksa küla, Murksi, Mustametsa, Muuksi, Mäepea, Nõmmeveski, Pala, Parksi, Pedaspea, Pudisoo, Põhja, Pärispea, Rehatse, Rummu, Salmistu, Saunja, Sigula, Sõitme, Soorinna, Suru, Suurpea, Tammispea, Tammistu, Tapurla, Tsitre, Turbuneeme, Tõreska, Uuri, Vahastu, Valgejõe, Valkla, Vanaküla, Vihasoo, Viinistu und Virve.



Sehenswrdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswert ist der Mönchsturm von Kiiu (deutsch: Kida oder Burg Kyda) aus dem 16. Jahrhundert. Der viergeschossige Wehrturm ist der älteste erhaltene Festungsbau Estlands. Er wird heute als Café genutzt. Kiiu ist ebenfalls bekannt für seinen Eierlikör.



Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kuusalu (deutsch Kusal) ist eine Landgemeinde im estnischen Kreis Harju (Harju maakond) mit einer Fläche von 708 km². Sie hat 6371 Einwohner (Stand: 1. Juli 2010). Kuusalu liegt ca. 39 km von Tallinn entfernt im Nordosten des Kreises Harju. Durch den Beitritt der Gemeinde Loksa (Loksa vald) zur Gemeinde Kuusalu am 20. Oktober 2005 ist sie die flächenmäßig größte Gemeinde des Landkreises geworden.

mehr zu "Kuusalu" in der Wikipedia: Kuusalu

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Jaan Manitski wird in Viinistu, damals Gemeinde Kõnnu, heute Gemeinde Kuusalu, Kreis Harju/Estland geboren. Jaan Manitski ist ein estnischer Geschäftsmann, Politiker und einer der bedeutendsten Kunstmäzene Estlands. Er war 1992 Außenminister der Republik Estland.
thumbnail
Geboren: Veljo Tormis wird in Kuusalu geboren. Veljo Tormis ist ein estnischer Komponist. Er gilt als einer der wichtigsten estnischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Er ist international bekannt für sein umfangreiches Werk von über 500 Chorkompositionen, die meisten a cappella. Die Mehrheit seiner Kompositionen basieren auf traditionellen estnischen Volksliedern.
thumbnail
Geboren: Hugo Lepnurm wird in Tsitre, heute Landgemeinde Kuusalu, Kreis Harju, Estland geboren. Hugo Lepnurm war ein estnischer Komponist und Organist.
thumbnail
Geboren: Erika Nõva wird in Muuksi, heute Landgemeinde Kuusalu, Estland geboren. Erika Nõva war eine estnische Architektin.
thumbnail
Geboren: Leonhard Blumer (Missionar) wird in Kiiu, heute Landgemeinde Kuusalu, Estland geboren. Leonhard Waldemar Otto Blumer war ein estnischer Missionar und Afrikanist.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1890

Bauwerke:
thumbnail
Umbau der Kirche in Kuusalu (Axel Friedrich von Howen)

"Kuusalu" in den Nachrichten