Kyoto-Preis

Der Kyoto-Preis (jap.京都賞, Kyōto-shō) ist eine jährlich verliehene Auszeichnung für überragende Leistungen in Wissenschaft und Kunst. Der hoch dotierte Preis wird seit dem Jahr 1985 vergeben. Neben dem Nobelpreis handelt es sich um eine der höchsten Auszeichnungen für Verdienste um Wissenschaft und Kultur.

Es gibt drei Preiskategorien, wobei der Schwerpunkt in der entsprechenden Kategorie zwischen den verschiedenen Disziplinen rotiert. Gerade in den Disziplinen, in denen kein Nobelpreis verliehen wird, gilt der Kyoto-Preis als die bedeutendste Auszeichnung.

mehr zu "Kyoto-Preis" in der Wikipedia: Kyoto-Preis

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: John McCarthy stirbt in Palo Alto, Kalifornien. John McCarthy war ein US-amerikanischer Logiker, Informatiker und Autor. Er ist der Erfinder der Programmiersprache LISP. Für seine bedeutenden Beiträge im Feld der Künstlichen Intelligenz erhielt McCarthy 1971 den Turing Award und 1988 einen Kyoto-Preis. 1991 wurde ihm die National Medal of Science verliehen.
thumbnail
Gestorben: Maurice V. Wilkes stirbt in Cambridge. Sir Maurice Vincent Wilkes war ein britischer Informatiker und Physiker. 1967 erhielt er den Turing Award, 1992 den Kyoto-Preis.
thumbnail
Gestorben: Roy Lichtenstein stirbt in Manhattan. Roy Fox Lichtenstein war ein US-amerikanischer Lehrer und Maler der Pop Art. Neben Andy Warhol war er der wohl bekannteste Vertreter dieser Kunstrichtung. Der Durchbruch gelang ihm 1961 mit dem Bild Look Mickey (dt. Schau mal Micky), sein Stil wurde der industrielle Stil des gedruckten Comics. In seinen späteren Arbeiten orientierte Lichtenstein sich dagegen wieder an seinen expressionistischen und surrealen Wurzeln. Mit dem Kyoto-Preis wurde ihm 1995 eine der höchsten Auszeichnungen für Verdienste um Wissenschaft und Kultur verliehen.
thumbnail
Geboren: Richard M. Karp wird in Boston, Massachusetts geboren. Richard Manning Karp ist ein amerikanischer Informatiker. Er ist verantwortlich für bedeutende Erkenntnisse in der Komplexitätstheorie. 1985 erhielt er für seine Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Theorie der Algorithmen den Turing Award, 2008 erhielt er den Kyoto-Preis.
thumbnail
Geboren: John McCarthy wird in Boston, Massachusetts geboren. John McCarthy war ein US-amerikanischer Logiker, Informatiker und Autor. Er ist der Erfinder der Programmiersprache LISP. Für seine bedeutenden Beiträge im Feld der Künstlichen Intelligenz erhielt McCarthy 1971 den Turing Award und 1988 einen Kyoto-Preis. 1991 wurde ihm die National Medal of Science verliehen.

Tagesgeschehen

thumbnail
Japan. Der deutsche Philosoph und Soziologe Jürgen Habermas erhält für sein Lebenswerk den hoch dotierten Kyoto-Preis.

Quelle

2010

thumbnail
Der Kyoto-Preis – Hintergrundinformation, Kyocera-Online-Prospekt Juni 2008 (PDF-Datei; 105 KB); abgerufen am 19. November

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Ehrung:
thumbnail
Kyoto-Preis (Robert Langer)

2013

Ehrung/Mitgliedschaft:
thumbnail
Kyoto-Preis (Masatoshi Nei)

2013

Ehrung:
thumbnail
Kyoto-Preis (Robert H. Dennard)

2011

Ehrung:
thumbnail
Kyoto-Preis in der Kategorie Grundlagenforschung (Rashid Sunyaev)

2011

Ehrung/Mitgliedschaft:
thumbnail
Kyoto-Preis in der Kategorie Hochtechnologie (John W. Cahn)

"Kyoto-Preis" in den Nachrichten