Kyzikos

Kyzikos (griechisch Κύζικος, latinisiert Cyzicus) war eine griechische Stadt an der Südküste des Marmarameers in der antiken Landschaft Mysien; heute Balız bei Erdek in der Provinz Balıkesir (Türkei). Die Stadt lag auf dem Isthmos der Halbinsel Arktonnesos (Kapıdağ) und verdankte ihren Wohlstand dem so entstandenen Doppelhafen und dem großen Territorium.

mehr zu "Kyzikos" in der Wikipedia: Kyzikos

Ereignisse/Entwicklungen > Vorderasien

756 v. Chr.

thumbnail
: Gründung der Stadt Kyzikos in Kleinasien durch Griechen aus Milet. (8. Jahrhundert )

Europa

541 n. Chr.

thumbnail
Johannes der Kappadokier verliert sein Amt als oströmischer Prätorianerpräfekt infolge einer Hofintrige und wird nach Kyzikos verbannt.

Natur & Umwelt

544 n. Chr.

Katastrophen:
thumbnail
Ein Erdbeben zerstört Kyzikos am Marmarameer.

123 n. Chr.

Katastrophen:
thumbnail
Die Stadt Kyzikos (Griechenland) wird von einem Erdbeben heimgesucht und bis auf die Grundmauern zerstört.

Islamische Expansion

672 n. Chr.

thumbnail
Die Araber überfallen das byzantinische Smyrna; in dieser Zeit setzen sie sich auch in Kyzikos in unmittelbarer Nähe von Konstantinopel fest.

"Kyzikos" in den Nachrichten