L’Aquila

L’Aquila [ˈlaːkwila] (ital. für der Adler) ist die Hauptstadt der Region Abruzzen und der Provinz L’Aquila in Italien. L’Aquila zählt (Stand 31. Dezember 2016) 69.605 Einwohner.Sie liegt 118 km nordöstlich von Rom und 106 km westlich von Pescara.

mehr zu "L’Aquila" in der Wikipedia: L’Aquila

Sehenswürdigkeiten

2006

thumbnail
Piazza del Duomo mit Chiesa delle Anime Sante

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Trebisonda Valla stirbt in L’Aquila. Trebisonda „Ondina“ Valla war eine italienische Leichtathletin und Olympiasiegerin im 80-Meter-Hürdenlauf.

1961

thumbnail
Geboren: Luca D’Ascanio wird in L'Aquila geboren. Luca D’Ascanio ist ein italienischer Drehbuchautor und Filmregisseur.

1950

thumbnail
Geboren: Elena Pulcini wird in L’Aquila geboren. Elena Pulcini ist Professorin für Sozialphilosophie an der Universität Florenz. Sie hat an der Université de la Sorbonne Nouvelle – Paris III studiert.
thumbnail
Geboren: Ivano Fontana wird in L’Aquila geboren. Ivano Fontana ist ein ehemaliger italienischer Mittelgewichtsboxer.

Politik & Weltgeschehen

1988

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Italien L’Aquila (Italien), seit (Rottweil)

Natur & Umwelt

thumbnail
Naturereignisse: Bei einem Erdbeben der Stärke 6,3 werden in den italienischen Abruzzen rund um die Stadt L’Aquila 299 Menschen getötet.

2009

thumbnail
Ereignisse > Katastrophen: Ein Erdbeben mit Stärke 5,8 bis 6,2 auf der Richter-Skala erschüttert Mittelitalien. Viele Einwohner werden von einstürzenden Häusern begraben und 294 Menschen sterben, 1000 werden verletzt. 55.000 Menschen sind obdachlos. Das Epizentrum des Bebens liegt bei der Stadt L’Aquila in Abruzzen nordöstlich von Rom. Die hunderte, teils schwere Nachbeben dauern noch weitere 8 Tage an. (6. April)

Städtepartnerschaften > Befreundete Städte sind

2013

thumbnail
Italien L’Aquila in der Region Abruzzen, Italien, seit dem 19. Dezember (Bariloche)

Tagesgeschehen

thumbnail
L’Aquila/Italien: Die Staatschefs der G8-Staaten kommen in der zerstörten mittelitalienischen Stadt zusammen. Geplant ist auch ein Treffen des US-Präsidenten Barack Obama mit Papst Benedikt XVI. Am Donnerstag werden an den Beratungen auch die Staatschefs der großen Schwellenländer Indien, der Volksrepublik China, Brasilien, Mexiko und Südafrika (G5, G8+5) teilnehmen.
thumbnail
L’Aquila/Italien: Die Regierungsvertreter Italiens nehmen an der Messe und Trauerfeier für die mehr als 280 Erdbebenopfer teil.
thumbnail
L’Aquila/Italien: Ein Erdbeben der Stärke 6,3 erschüttert die zentralitalienischen Abruzzen. Das Beben ereignet sich um 3:32 Uhr Ortszeit. Dabei kommen 294 Menschen ums Leben und 1170 weitere werden verletzt. Rund 10.000 Gebäude werden stark beschädigt oder zerstört, wodurch 24.000 Menschen obdachlos werden. Ein Erdbebenforscher hat das Beben mit einer umstrittenen Methode vorausgesehen.

"L’Aquila" in den Nachrichten