LGBT

LGBT (auch GLBT, LGBTI, LSBTTIQ und andere Formen) ist eine aus dem englischen Sprachraum kommende Abkürzung für Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender, also Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender. Sie ist eine Anpassung der seit Mitte der 1980er Jahre verwendeten Abkürzung LGB als Ersatz für die negativ konnotierte Beschreibung homosexuell. Die in Deutschland manchmal verwendete Abkürzung LSBTTIQ steht für lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Menschen. Es handelt sich dabei um eine Gemeinschaft mit unterschiedlicher Thematik, deren Gemeinsamkeit es ist, nicht der Heteronormativität zu entsprechen. Es geht um die sexuelle Orientierung gegenüber dem Partnergeschlecht, um die eigene Geschlechtsidentität und um körperliche Geschlechtsvariationen.

Diese Abkürzung wird im Englischen seit Anfang der 1990er verwendet, im Deutschen um einiges später und zögerlicher. 2004 war sie schon so weit verbreitet, dass sie weltweit von vielen Gruppen und deren Medien verwendet und dadurch zum Internationalismus wurde. Es ist die meistverwendete Zeichenfolge aus dem „Queer-Buchstaben-Baukasten“. Je nach Anlass können Zeichen weggelassen oder hinzugefügt werden; mitunter wird, um niemanden auszuschließen, auch ein Sternchen angehängt, etwa bei LSBTTI*.

mehr zu "LGBT" in der Wikipedia: LGBT

Tagesgeschehen

thumbnail
Moskau/Russland: Das Finale des Eurovision Song Contest 2009 gewinnt der Norweger Alexander Rybak mit seinem Beitrag Fairytale. Bei einer LGBT Demonstration werden Aktivisten wie Peter Tatchell und Nikolai Alekseev verhaftet.
thumbnail
Hamburg: Etwa zehntausend Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender (LGBT) feiern mit 16 bunten Festwagen eine Parade zum Christopher Street Day.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Warren Allen Smith stirbt. Warren Allen Smith war ein US-amerikanischer Autor, Humanist und LGBT-Aktivist.
thumbnail
Gestorben: Leslie Feinberg stirbt in Syracuse, New York. Leslie Feinberg war eine US-amerikanische Autorin und LGBT-Aktivistin.
thumbnail
Gestorben: Franklin Kameny stirbt in Washington, D.C.. Franklin E. Kameny war ein US-amerikanischer Astronom und bedeutender LGBT-Aktivist.
thumbnail
Gestorben: Jill Johnston stirbt. Jill Johnston war eine US-amerikanische Autorin, Journalistin und LGBT-Aktivistin.
thumbnail
Gestorben: Jacques Teyssier stirbt in Berlin. Jacques Teyssier war ein französischer und deutscher Manager und LGBT-Aktivist. Zuletzt war er Generaldirektor der französischen Tochter eines deutschen Pharmaunternehmens und Ehrenvorsitzender des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland (LSVD).

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1980

Gründung:
thumbnail
Alyson Books, früher unter dem Namen Alyson Publications bekannt, ist ein US-amerikanischer Buchverlag. Der Verlag hat sich auf Bücher spezialisiert, die LGBT-Themen behandeln. Der Verlag wurde 1980 von Sasha Alyson in Boston gegründet. 1995 wurde der Verlag von Liberation Publications übernommen und 2008 an Regent Entertainment Media verkauft. Herausgeber wurde Don Weise.

Rundfunk, Film & Fernsehen

Serienstart:
thumbnail
Dante’s Cove ist eine US-amerikanischeschwul-lesbisch orientierte Fernsehserie auf dem Fernsehsender here!.

Produktion: Sam Irvin
Idee: Michael Costanza
Musik: Eric Allaman

Besetzung: William Gregory Lee, Tracy Scoggins, Charlie David, Gregory Michael, Nadine Heimann, Michelle Wolff, Thea Gill, Jill Bennett, Reichen Lehmkuhl

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

Ehrung:
thumbnail
Stephen F. Kolzak Award der GLAAD Media Awards für ihren Einsatz als offen lesbische Medienpersönlichkeit für LGBT-Rechte (Martina Navrátilová)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2010

thumbnail
Kulturelle Verarbeitung: Der Dokumentarfilm 8: The Mormon Proposition von Reed Cowan und Steven Greenstreet behandelt, wie die Mormonen mit der National Organization for Marriage (die vor allem zusammen mit Katholiken betrieben wird) für die Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern eintreten. Der Film deckt geheime Kirchendokumente auf und den großen Geldfluss von Mormonen zur Unterstützung von Proposition? 8. Mormonen haben demnach 22? Millionen Dollar in die Kampagne investiert. Der Film trifft auch die Aussage, dass viele Obdachlose im Mormonenstaat Utah jugendliche LGBTs sind, die von ihren Eltern abgelehnt werden. Das Thema obdachloser LGBT-Jugendlicher war ursprünglicher Ausgangspunkt bei Entstehung des Films. (Proposition 8)

"LGBT" in den Nachrichten