La Boudeuse

Die FregatteLa Boudeuse war das erste französische Schiff, das die Welt umsegelte. Die Reise unter der Leitung von Louis Antoine de Bougainville dauerte von 1766 bis 1769. Auf dem Begleitschiff L’Étoile fuhr u. a. der Botaniker Philibert Commerçon.

Die Tauglichkeit einer Fregatte als Weltumsegler wurde bei den Vorbereitungen kritisch in Frage gestellt. Üblicherweise wurden robuste Frachtschiffe bevorzugt, die größere Mengen an Ladung aufnehmen konnten und weniger Personal benötigten. Für die Verantwortlichen der Boudeuse war jedoch Schnelligkeit wichtiger als Ladekapazität, eine Ansicht, die während der Reise bestätigt wurde.

mehr zu "La Boudeuse" in der Wikipedia: La Boudeuse

Wissenschaft & Technik

1766

thumbnail
Der Offizier Louis Antoine de Bougainville erhält von der französischen Regierung den Auftrag, als erster Franzose die Welt zu umsegeln und sticht am 15. Dezember mit der Fregatte La Boudeuse von Brest aus in See, begleitet von Naturforschern wie dem Botaniker Philibert Commerson und seiner als Mann verkleideten Assistentin Jeanne Baret, dem Astronomen Pierre-Antoine Véron und dem Abenteurer Karl Heinrich von Nassau-Siegen.

Reisen & Expeditionen

Entdeckungsreisen:
thumbnail
Louis Antoine de Bougainville trifft auf Tahiti mit dem Schiff La Boudeuse ein und hält sich bis zum 16. April auf der Insel auf.
Entdeckungsfahrten:
thumbnail
Die Fleute L'Étoile sticht von Rochefort aus in See, um die erste französische Weltumseglung unter Louis Antoine de Bougainville zu unterstützen, die im Dezember des Vorjahres begonnen hat. Am 13. Juni trifft sie bei Rio de Janeiro mit dessen Schiff La Boudeuse zusammen.

"La Boudeuse" in den Nachrichten