Laika

Die Hündin Laika (russischЛайка, deutsch Kläffer; * vermutlich 1954 in Moskau, † 3. November 1957 im Erdorbit) war das erste Lebewesen, das vom Menschen gezielt in eine Umlaufbahn um die Erde befördert wurde. Im Rahmen der Mission Sputnik 2 wurde sie am 3. November 1957 an Bord des sowjetischen Raumflugkörpers in den Weltraum geschickt. Ihre Rückkehr zur Erde war zwar nicht vorgesehen, dennoch überraschte ihr früher Tod. Über den Zeitpunkt ihres Todes und die Todesursache herrschte jahrzehntelang Unklarheit. 2002 wurde der Öffentlichkeit bekannt, dass Laika einige Stunden nach dem Start der Rakete starb, vermutlich an Überhitzung und Stress. Die Mission gilt dennoch als Erfolg. Die Erkenntnisse aus Sputnik 2 ermöglichten letztlich erst die bemannte Raumfahrt mit Juri Gagarin.

mehr zu "Laika" in der Wikipedia: Laika

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1993

Gründung:
thumbnail
Laika ist eine 1993 gegründete britische Alternative-Rock-Band (gegründet von den Ex-Moonshake-Mitgliedern Margaret Fiedler und John Frenett, und dem Musikproduzenten/Toningenieuer Guy Fixsen). Die Band wurde nach der Hündin Laika benannt, dem ersten Lebewesen, das vom Menschen gezielt in einen Orbit um die Erde befördert wurde.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2006

Bibliografie:
thumbnail
Laika tussen de sterren (Bibi Dumon Tak)

2006

Bibliografie:
thumbnail
Laika tussen de sterren. (Bibi Dumon Tak)

1998

Performances:
thumbnail
Calling Laika - a secret meeting under the stars vom Theater am Turm in Frankfurt am Main produziertes Stück, bei dem aus 30 im Kreis geparkten Autos heraus, einer Art Séance abgehalten wird, in der die Performer versuchen Nachrichten ins All zu senden. (Gob Squad)

Astronomie & Raumfahrt

thumbnail
55. Jahrestag des Starts des sowjetischen Satelliten Sputnik 2 mit der Polarhündin Laika an Bord, die damit das erste Lebewesen im Weltall war

"Laika" in den Nachrichten