Lake Pontchartrain

Der Pontchartrain-See (englischLake Pontchartrain [leɪkˈpɑːntʃətɹeɪn]) im Südosten von Louisiana ist ein Brackwassersee und nach dem Großen Salzsee der zweitgrößte Salzwassersee der Vereinigten Staaten.

Der See ist weitgehend oval mit einer Ost-Westausdehnung von etwa 64 km, einer Nord-Südausdehnung von 38 km, einer Fläche von 1839 km² und einer durchschnittlichen Tiefe von 3,65 m bis 4,26 m (an Schifffahrtsrouten teilweise künstlich vertieft). Er ist damit etwa dreimal so groß wie der Bodensee. Im Süden liegt New Orleans, im Norden Mandeville und Madisonville, im Nordosten Slidell. Im Westen ist der Pontchartrain-See über einen Kanal mit dem Lake Maurepas verbunden; im Osten über die Rigolets mit dem Lake Borgne, einer Lagune des Golfs von Mexiko. Der Salzgehalt des Sees variiert – je nach Ort – von „vernachlässigbar“ bis zur Hälfte des normalen ozeanischen Salzgehalts.

mehr zu "Lake Pontchartrain" in der Wikipedia: Lake Pontchartrain

Tagesgeschehen

thumbnail
New Orleans/Louisiana: Im überschwemmten New Orleans beginnen Einsatzkräfte mit dem Zurückpumpen der Wassermassen in den Lake Pontchartrain.

"Lake Pontchartrain" in den Nachrichten