Lakonien

Flagge von Griechenland

Lakonien (griechischΛακωνίαLakonía) ist eine griechische Landschaft im Süden der Region Peloponnes.

Lakonien war in der Antike außerdem der Name des spartanischen Staates, dessen freie Einwohner Lakonier oder Lakedaimonier genannt wurden. Von dem Adjektiv lakonisch als Bezeichnung für die Spartaner (vgl. spartanisch) leitet sich der Ausdruck lakonische Rede ab.

mehr zu "Lakonien" in der Wikipedia: Lakonien

Europa

218 v. Chr.

Östliches Mittelmeer:
thumbnail
Feldzug Philipps von Makedonien nach Lakonien.

370 v. Chr.

Östliches Mittelmeer:
thumbnail
Das thebanische Heer des Epaminondas zieht durch die Peloponnes und ist im Dezember das erste fremde Heer, das in Lakonien einfällt. Lediglich die von König Agesilaos II. gehaltene Hauptstadt Sparta wird nicht erobert.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Tzannis Tzannetakis wird in Gythio, Lakonien geboren. Tzannis Tzannetakis war ein griechischer Politiker und im Jahr 1989 kurzzeitig Premierminister.
thumbnail
Geboren: Stephen Antonakos wird in Agios Nikolaos, Lakonien geboren. Stephen Antonakos war ein griechisch-US-amerikanischer Lichtkünstler.
thumbnail
Geboren: Nikiforos Vrettakos wird in Krokees, Lakonien, Peloponnes geboren. Nikiforos Vrettakos war ein griechischer Schriftsteller sowie einer der bekanntesten griechischen Lyriker der sogenannten 1930er Generation und gilt als „der Heilige der Griechischen Dichtkunst“. Er war das erste linke Mitglied der Akademie von Athen.

"Lakonien" in den Nachrichten